29 mai 2009

Roastbeef "Hildegard"

Pourquoi Hildegard? Parce que j'ai cuit ce roastbeef comme elle le fait! Hildegard est ma tante et elle est la reine de filet. Et quand j'ai acheté ce morceau de boeuf chez mon boucher, je voulais essayer sa méthode de cuisson infaillible. A conseiller! Wieso Hildegard? Also, Hildegard ist meine Tante und sie ist die Königin des Filetsteaks. Nichts mit Niedergarmethode ( gar nicht so ökologisch finde ich!) oder anderem Firlefanz, kein Anbraten, kein gar nichts. Und als ich dieses Roastbeef kaufte, da dachte ich, probiere ich es doch mal genauso, wie Hildegard es macht. Kann ich nur empfehlen! Mais d'abord, j'ai préparé une fausse sauce de Francfourt avec pas mal d'herbes hachées,des oeufs cuits un peu de moutarde, du yaourt, sel, poivre, huile et vinaigre. Als erstes habe ich eine falsche Frankfurter Sauce zubereitet, es fehlten Pimpernelle und Kresse....Und zwar mit Joghurt,gekochten Eiern, etwas Senf, gehackten Kräutern, Salz, Pfeffer, Essig und Öl. Hildegard prend toujours du filet, chez moi, c'était un beau morceau de roastbeef. Huilez bien la viande et sapoudrez la avec du poivre, du sel et un peu d'espelette, ma tante prend les herbes de Provence. Enfournez la viande, sur une grille, à 160° pendant environ 45, 50 minutes. Hildegard nimmt immer Filet am Stück, bei mir gab's Roastbeef. Das Fleisch einölen und dann mit Salz, Pfeffer und Espelette gut einreiben, meine Tante nimmt Kräuter der Provence. Dann das Fleisch auf einem Rost bei 160° circa 45-50 Minuten garen. A priori, votre viande est maintenant bien rose, si vous aimez saignante, laissez la viande seulement 35-40 min? au four. Et ensuite, on emballe la viande et on la laisse réposer avant de couper.... Und dann das Fleisch erstmal in Alufolie einwickeln und 5 Min. ruhen lassen. Wer das Fleisch gerne rot mag, der sollte die Garzeit um 10 Min. verkürzen. Alors, comme il faut!!!!! Wie es sein muss, danke Hildegard!!!

9 commentaires:

lamiacucina a dit…

160°C ist kein schlechter Kompromiss zwischen Niedergar und Verbrennen. Schön sieht es aus.

sammelhamster a dit…

Sieht gut aus, solche großen Fleischmengen habe ich noch nie gemacht...

rike a dit…

Manchmal sind die Familienrezepte einfach die besten - unschlagbar und gelingsicher!! Sieht toll aus und bei dem Wetter wäre mir auch nach Roastbeef!

Eva a dit…

Sieht super saftig aus und du hast gut daran getan, es wie Hildegard zuzubereiten!

Steph a dit…

Wenn ich das nächste Mal ein Roastbeef in den Ofen schiebe, werde ich es auch wie Hildegard machen - sieht ganz toll aus!

Claudia a dit…

Sieht wirklich sehr lecker aus! Stelle mir auch Sandwiches mit Bratenresten perfekt vor.

Andrea a dit…

Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen, wirklich so wie es sein soll! Viele Grüsse Andrea

kulinaria katastrophalia a dit…

So toll ist Pimpinelle auch nicht, da kann gerne drauf verzichtet werden ;-)

Nathalie a dit…

Wir mögen Roastbeef gern. Und momentan bin ich gerade am Ausprobieren, welche Methode die beste ist. "Hildegard" wird auch ausprobiert.