03 octobre 2008

Kabeljau - Strudel au cabillaud

J'ai un livre de cuisine qui m'amuse beaucoup, écrit par un chef étoilé français en Allemagne (! en plus à Dusseldorf), Jean Claude Bourgueil, il s'intitule " Typiquement allemand"! Des recettes typiques de la cuisine allemandes interpretées par Jean Claude Bourgueil. Entre autre, ce strudel. Alors, je me suis dites que ça serait idéal pour la fête de réunification allemande que l'Allemagne et les Knödels fêteront ensemble! Ich habe ein Kochbuch, das ich ziemlich witzig finde, denn es ist von einem französischen 3 Sternekoch, Jean Claude Bourgueil, der auch noch in Düsseldorf (! als Kölnerin...) kocht und ausgrechnet ein Buch mit dem Titel "Typisch deutsch" herausgebracht hat. Und darin gab's dieses Strudelrezept. Und da heute in Deutschlang der Tag der Wiedervereinigung gefeiert wird, fand ich es sehr passend. Auch die Knödel feiern heute wieder eine gemeinsame Aktion, ist ja wohl klar!.... Prenez des feuilles de filo, le mieux c'est en carré..., et badigeonnez chaque feuille avec du beurre. Mettez ensuite une autre feuille etc.....Comptez 4-5 feuilles. Filoblätter nehmen, am besten längliche!, und jedes Blatt mit flüssiger Butter einstreichen. Und dann ein andres Blatt drauflegen usw....Ungefähr 4-5 Blätter nehmen. Ensuite, etalez la choucroute cuite. Le mieux encore, c'est evidemment une bonne choucroute cuite avec pas mal de charcuterie.....Alors, ça alors, vu que les Français pensent toujours que nous en Allemagne, mangent que la choucroute.... Dann gekochtes Sauerkraut ( schön mit Wurst und allem!!!) auf den Filoteig verteilen. Passt gut zum Tag der Wiedervereinigung, oder?! Choississez un bon morceaux de cabillaud, le dos p.ex., salez et poivrez le bien. Ein schönes Stück Kabeljau auswählen, zum Beispiel den Rücken, gut würzen. Enroulez bien le poisson et badigeonnez encore avec du beurre. Enfournez à 220° pendant à peine 10 minutes. La pâte à filo doit être bien dorée. Dann den Fisch gut einrollen und alles nochmals mit Butter bestreichen. Bei 220° ca. 10 Minuten garen. Der Teig sollte golden angebraten sein. Et voilà.....A servir avec un bonne salade verte ou, why not, avec la choucroute?! Bonne fête aux Allemandes et Allemands!!! Und fertig! Mit einem grünem Salat oder why not! mit Sauerkraut servieren!!! Und, alles Gute Deutschland!!!

14 commentaires:

sammelhamster a dit…

Sauerkraut und Fisch, wie fein - dein Strudel sieht sehr gut aus!
Hier gibts übrigens höchstens mal eckige Strudelblättter, runde sind eine Abwechslung!

Eva a dit…

Boah- dieses Rezept ist ein Hit (zumindest für mich). Danke!!

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Dein Strudel sieht super mit diesem Sauerkraut des Meeres. Du bekommst immer sehr schöne Fisch Stücke

Sandra a dit…

Die Kombination aus Fisch und Sauerkraut hatte ich bis jetzt noch nicht, aber der Strudel sieht einfach köstlich aus!

~marion~ a dit…

Oh là là comment ça doit être bon!! Je n'aime pas trop la choucroute en général mais sous cette forme et avec la cabillaud je suis sûre de me régaler! Vivement demain que je puisse acheter du bon poisson et tester cette magnifique recette! Merci Bolli :-)

Flo Bretzel a dit…

J'ai feuilleté ce livre il y a peu. Très tentant ce strudel au cabillaud!

Clairechen a dit…

Coole Idee!!!!! Mal eine andere Strudelvariante!!!!

entegutallesgut a dit…

Tolle Idee, ich würde statt Sauerkraut aber Süßkraut nehmen. Irgendwie ist das Saure in Kombination mit Fisch nicht meins - glaub ich zumindest.
Tolle Idee!

Mamina a dit…

Voilà une excellente idée que ce strudel... j'en ferais bien mon dîner.

einfachkoestlich.com a dit…

Der Kabeljaustrudel steht auch schon länger auf meinem Speiseplan. Letzten Dienstag gab's was zu feiern, und zum ersten mal waren wir bei Herrn Bourgueil in Kaiserswerth: sehr, sehr lecker, auch wenn wir "nur" im Bistro und nicht oben im Restaurant gegessenn haben. Aus dem "Typisch deutsch"- Buch habe ich "Himmel und Erde mit Gänseleber" bestellt - fantastisch. Die hervorragenden mit Rehbraten gefüllten Wan Tans, die meine Frau gegessen hat, haben mich zu Ravioli mit Peposo-Füllung inspiriert: das gab's bei uns heute Abend - und sicher nicht zum letzten mal. Morgen folgt das Rezept bei mir im Blog.
Bourgueil ist sicherlich noch immer einer der wichtigen großen Köche Deutschlands. Ich finde, dass seine Küche stark an der klassischen französischen Küche anlehnt, aber dennoch zeitlos und einzigartig ist. Alle unsere Gerichte waren perfekt gewürzt und aromatisiert, manchmal bis zur Grenze. Ein paar Dessert-Komponenten fand ich einen Hauch zu süß. Das bei meinem Kalbskopfsalat die Trüffelscheiben aromafrei waren, ist eigentlich unverzeihlich, den einzigen Kommentar des sonst sehr freundlichen Servicepersonals auf meinen Hinweis dazu fand ich dreist: "Schade."
Dennoch, es lohnt sich und ich werde sicher noch mal hingehen.

JvH a dit…

Alors bravo, avec une recette pareil tu me donnes envie d'acheter le livre!!!

Bolli a dit…

@Franz: Ein Besuch im Schiffchen steht bei JN und mir auf dem Plan, das mit den Trüffeln finde ich eher enttäuschend, denn in den meistens Bistros zu Sterneläden wird die gleiche Ware verarbeitet, dann sei froh, dass Du "nur" im Bistro warst.....

Les joues roses... a dit…

Huuumm ! Das sieht lecker aus !
Mon problème à moi ? Je trouve la Sauerkraut d'ici un poil trop sucrée... et franchement j'ai du mal ! Mais avec de la choucroute à la française ça doit être vraiment top ! Histoire de goûts quoi ...

Tiuscha a dit…

Très sympa cette recette. On verra car là je veux tester la choucroute avec le haddock... mais basique, sans crsoutillant.