16 juillet 2007

Penne en risotto



Mon nouveau plat fétiche, les pâtes en risotto.....Cette fois-ci avec les poivrades.
Meine neue Leibspeise, Nudelrisotto. Diesmal mit kleinen Artischocken ausprobiert.



Il vous faut:
penne ( le plus petit que possible)
fond de volaille
échalote
poivrades
jambon de parme
sel, poivre, espelette
jambon de parme
parmesan
vin blanc


Commencez par les poivrades, coupez les en dés et mettez les toute de suite dans l'eau froide citroné. Ensuite, faites suer les échalotes et les copeaux de jambon de parme dans l'huile d'olive, quand elles sont cuites, ajoutez les pennes et déglacez avec un peu de vin blanc. A ce moment, ajoutez les dés d'artichauds. Remuez bien et commencez à versez le fond de volaille chauffé. Attendez jusqu'à ce que le liquide est absorbé par les pâtes avant de continuer à verser. Comme pour le risotto, il faut compter une bonne vingtaine des minutes. A la fin de la cuisson, ajoutez un peu de parmesan et salez, poivrez et espelettez.




Sie brauchen:
Penne ( je kleiner, desto besser!)
Hühnerfond, selbstgmacht, ca. 1 Liter
Schalotten
kleine violette Artischocken
Parmaschinken
Parmesan
Weisswein
Salz, Pfeffer, Espelette


Bereiten Sie die kleinen Artischocken vor, schneiden Sie die äusseren, harten Blätter ab und entfernen Sie das Heu. Schneiden Sie dann die Herzen in Würfel und geben Sie sie sofort in gekühltes Wasser mit Zitrone.
Braten Sie dann die Schalotten mit dem Parmaschinken an und geben dann die Penne dazu. Gut umrühren, und dann mit einem Schuss Weisswein ablöschen. Und jetzt heisst es schöpflöffelweise von dem erwärmten Hühnerfond dazu geben umrühren, alles aufsaugen lassen und wieder von vorne beginnen...Das Ganze dauert gut 20 Minuten, testen Sie einfach, ob die Pasta weich ist! Ganz am Ende dann ein bischen Parmesan dazugeben, alles würzen und sofort servieren.

10 commentaires:

lamiacucina a dit…

schön dass es Blogs gibt, die noch was Warmes kochen (maintenant que la température est plus clémente). Da Du dich so erwärmst über das Nudel-risotto-kochen muss ich das wohl auch mal probieren. Diese Woche bleib ich aber lieber noch bei kalten Gerichten. Quatorze juillet vorbei und Du bist noch nicht in Ferien ?

Bolli a dit…

Morgen Lamiacucina! Bin den ganzen August in Ferien....Ausserdem soll es diese Woche regnen....

lamiacucina a dit…

und kochst trotz Ferien ? wow. Ich mach heute Taboulé Bolli. Mal sehen ob ich schneller bin als Martin mit Nachkochen.

Anonyme a dit…

He,he,he.......das will ich doch auch machen! Zudem muß ich erst noch Raz-el-hanout kaufen, warscheinlich muß ich dafür extra ins KaDeWe.

Schon gut, ich mach heute eh Gazpacho, da 38 C. heute in Berlin angesagt sind........

lamiacucina a dit…

ich nehm razierte Hazelnüsse.

Anonyme a dit…

Aha, nach was schmeckt den Raz-el-hanout? Ist doch eine Gewürzmischung??

lamiacucina a dit…

Pfeffer, Nelken, Kardamom, Zimt, etc. je nach Sorte unterschiedlich

fressack a dit…

Chapeau!

Bolli a dit…

Was soll ich denn dazu noch sagen....Mein PR Chef hat alles im Griff! Raz en Hanout ist das Gewürz aus Marokko, zur Not gehen auch, im Mörser: Chili, ¨kümmel, Koriander, Senfkörner, Fenchel, Pfeffer, Curcuma, salz.....
Lamiacucina: noch bin ich ja nicht in Ferien.....

Mamina a dit…

Avec les penne ce mode de cuisson est super bon. J'adore!