06 décembre 2011

Apple cinnamon swirl cake.......

En surfant sur le net, j'ai découvert le swirl cake et l'idée me plaisait assez! La base de la plupart des recettes américaines que j'ai lu était une pâte à levure comme pour le kanelbullar, alors, pas de problème, j'ai pris la recette de Nathalie et j'ai suivi les photos.....
Beim Surfen im Internet bin ich auf Swirl Cakes gestossen und das Prinzip gefiel mir sofort. In den meistens amerikanischen Rezepten war der Basisteig ein Hefeteig, wie für die Kanelbullar, also habe ich es mal ausprobiert....
 A mon avis, une pâte brisée avec un peu de levure chimique ferait mieux l'affaire, je vais l'essayer la prochaine fois!
Ich glaube, ein Mürbeteig mit etwas Backpulver wäre besser geeignet, ich probiere es beim nächsten Mal aus!
 J'avais envie de pommes....
Ich hatte Lust auf Äpfel.....
 Là, même principe comme pour les kanelbullar.
Bis hier gleiches Prinzip wie bei den Kanelbullar.
 Mais là, ça change, coupez la pâte non en rondelles mais en longueur! Et entre nous, laissez tomber les pommes....
Und hier ändert sich das Ganze, nicht die Rolle in Scheiben schneiden, sondern der Länge nach, am besten die Äpfel aber weglassen.....
 Et là, je me suis faite avoir....Il faut enroulez très fermément la pâte, les morceaux de pommes genaient énormement.....Et prenez toute la pâte, j'ai divisé en 2.
Und hier habe ich geschlampert....Man muss den Teig sehr sehr fest in sich einrollen, die Apfelstücke störten ungemein.....Und den ganzen Teig nehmen und nicht teilen, wie ich es machte.
 Enfournez à 220° pendant une bonne vingtaines de minutes.
Dann bei 220° gut 20 Minuten backen.
Encore chaud, c'est divin.....Je n'étais pas la seule à le trouver.....
Noch warm ist es einfach göttlich....ich war nicht die einzige, die das fand....

7 commentaires:

lamiacucina a dit…

und schon ist die Türe aufgestossen zu einer neuen Sorte Apfelkuchen, der wenig Aepfel enthält. Das sollte doch auch mit Franzbrötchen gehen.

Garance a dit…

Bon petit déjeuner ensemble , je prépare le thé ! Gourmande va , belle recette a tester très vite au Cabanon !
Bonne journée a toi
Garance

Deichrunner's Küche a dit…

Sehen ungemein lecker aus und da kannst mir gerne welche zum 2. Frühstück schicken!

Ohne die Äpfel wären so doch nur halb so gut oder?!

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: was sind Franzbrötchen? Croissants?
@Nathalie: oui!!!! Ce n'était pas comme il faut, j'aurais dû partager la pâte, l'enroulez plus fin et surtout ensuite, serrer plus...J'attend ton résultat!!!
@Eva: wahrscheinlich!

Deichrunner's Küche a dit…

du weisst nicht, was Franzbrötchen sind??

hier:
http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2009/01/franzbr%C3%B6tchen.html

und hier:
http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2009/01/marzipanmohnfranzbr%C3%B6tchen.html

Gracianne a dit…

Je ne sais pas si tu t'es plantee, mais ca a l'air top delicieux!

Jennifer a dit…

sieht sehr, sehr lecker aus. ich finde diese typisch amerikanisch gefüllte hefegebäcke immer toll - vor allem warm!
errinnert mich an apfelberliner - nur gebacken!