24 mars 2011

Kanelbullar, petits pains suédois à la canelle...Schwedische Zimtschnecke

Une copine me parlait l'autre jour des kanelbullar et depuis, je me suis dite que je devrais l'essayer....Sur le net, on trouve une quantité des recettes, j'ai pris la recette de Nathalie de la cuisine de Garance, elle a vécu en Suède et elle sait faire la cuisine, donc, pas de risques. Mais, le hic, je ne lis jamais les recettes, les ingrédients me suffisent en règle général et là, j'aurais dû lire jusqu'à la fin, ma farce était trop liquide...... Neulich schwärmte eine Bekannte von den Kanelbullar und seitdem wollte ich diese Teile mal backen. Im Internet gibt's ja eine Menge an Rezepten, aber ich habe mich so halbwegs an das von Nathalie aus Cavaillon gehalten, sie hat mal in Schweden gelebt und kann auch gut kochen. Nur sollte man, was ich nie mache, die Rezepte bis zum Ende lesen, mir reichen die Zutaten und ich lege los, aber die Füllung war etwas zu flüssig.... La pâte, modifiée.... 600g de farine normale 25g leuvre fraîche 75g beurre salé 250ml lait entier frais 1 jaune d'oeufs 50g de sucre vanillé home made J'ai tiédi un peu le lait et ensuite, j'ai mis les ingrédients dans le robot et j'ai laissé pétrir 5 minutes. Formez ensuite une boule, couvrez et laissez gonfler la moitié. Der Teig, ein bischen abgeändert.... 600g Mehl ( ganz normales) 25g frische Hefe 75g gesalzene Butter 250ml frische Vollmilch 1 Eigelb 50g selbstgemachter Vanillezucker Die Milch leicht erwärmen und dann alle Zutaten zusammen in der Küchenmachine gut 5 %Minuten kneten. Dann zu einer Kugel formen, zudecken und aufgehen lassen. Quand la pâte est levée, divisez en deux ( ou pas!) et abaissez la. J'ai pris un peu de beurre que j'ai fondu, mais trop!, mélangé avec du sucre et pas mal de canelle. Ma farce était trop liquide, la prochaine fois je saurai!. Etalez ensuite la farce sur la pâte et pliez en deux, c'est ça qui m'a plus chez Garance! Abaissez encore doucement sans que la farce s'en va ( haha comment ça marche???)et formez un rouleau que vous coupez ensuite. Wenn der Teig aufgegangen ist, teilt man ihn ( oder nicht, ich finde es einfacher zu handeln) und rollt ihn gut aus. Für die Füllung habe ich die Butter zu sehr schmelzen lassen und sie mit Zucker und reichlich Zimt gewürzt, beim nächsten Mal lasse ich sie einfach nur weich werden und vermische dann alles! Dann die Füllung auf den Teig verteilen und halbieren, nochmals ausrollen und versuchen,dass nicht zu viel Füllung ausläuft, was relativ schwierig war....Dann den Teig einrollen und in Stücke schneiden. Voilà, badigeonnez ensuite les kanelbullar avec un peu de jaune d'oeuf battu et enfournez à 240° pendant 15 minutes ( selon les fours) quand c'est bien doré, c'est prêt! Dann noch die Kanelbullar mit Eigelb bepinseln und bei 240° gut 15 backen, wenn sie schön goldbraun sind herausholen, je nach Ofen variiert die Zeit, also aufpassen. Evidemment, vous pouvez les farcir avec une crème patissière, une bonne confiture faites maison, du chocolat, des myrtilles et une crème au beurre et et et....sans limites! Et ça se mange comme ça.... Man könnte natürlich auch eine Vanillecrème als Füllung nehmen, oder eine gute Marmelade, Schokolade, eine Buttercrème mit Blaubeeren und und und.... Merci Nathalie et à bientôt, il faudra quand-même que je caresse Jules un jour!!!!

7 commentaires:

Gracianne a dit…

Comment ca, tu ne lis jamais les recettes?

Eva a dit…

Schön, dass dir das auch noch passiet (dass du Rezepte nicht zu Ende liest!) :-)

Wann kommt meine Portion von den leckeren Teilchen hier zum 2. Frühstück an???

Bolliskitchen a dit…

@Gracianne: il me suffit de lire les ingrédients, d'habitude....Mais la patisserie n'est pas mon point fort!
@Eva: wie schon eben Gracianne auf frz. geschrieben,ich lese immer nur die Zutaten,das reicht meistens und ich weiss, wie das Rezept geht, aber da Backen nicht so meine Stärke ist....

Garance a dit…

Bolli non seulemnet ils sont très beaux mais quand tu viendras caresser Jules tu m'en porteras une bonen douzaine OK ?
Merci pour ton lien j'apprécie !
Garance

Afra Evenaar a dit…

Sehen gut aus, Deine Zimtschnecken. Es gibt wirklich viele Rezeptvarianten dafür. Egal wie, einen ultimativen Tipp gibt es: Den Zimt um gemahlenen Kardamom ergänzen. Das gibt den Kick.

sammelhamster a dit…

Ich liebe Zimtschnecken!!
Hast du noch was übrig ;-) ?

kulinaria katastrophalia a dit…

Das Problem ist nur, dass erst aufgehört werden kann die Teile zu essen, wenn keine mehr da sind