30 octobre 2009

Pâte à coing - Quittenpaste

Et oui, c'est la saison des coings! Et depuis longtemps, je voulais essayer de faire une pâte à coing moi-même, je l'aime tellement avec le fromage.... Es ist Quittensaison, und schon seit langem wollte ich selber eine Quittenpaste herstellen. Die esse ich nämlich absolut gerne und in grossen Massen mit Käse.... La recette est très facile, il vous faut juste un peu de temps....Et des coings! Das Rezept an sich ist super einfach, man braucht nur etwas Zeit.... Pas le peine d'éplucher les coings, enlevez juste les pépins etc.. Faites les cuire dans un peu de jus de pomme ( ou de l'eau ou bien du vin, comme je l'ai fait....., comptez circa 20 minutes. Ensuite, pésez vos morceaux de coings, mixez les et ajoutez la moitié de sucre et un de la pectine selon la quantité, j'ai pris un peu de la pectine car je ne voulais pas faire un mélange 1:1, mais si vous ne la trouvez pas, faites 1:1...Faites cuitre maintenant votre mélange comme vous le faites avec les confiture.....J'ai ajouté d'esplette en morceau, mais en poudre va aussi! Die Quitten einfach in Stücke schneiden und nur das Kerngehäuse wegschneiden. Dann die Stücke in Wein, Wasser oder Apfelsaft ca. 20 Minuten weichkochen, dann die Stücke abwiegen. Eigentlich nimmt man dann die gleiche Menge an Zucker, ich habe allerdings Pectine genommen und so den Zucker ziemlich reduziert. Wer auf Nummer sicher gehen will, einfach 1:1! Und dann mit frischer Esplette oder getrocknetem Pulver scharf würzen und einfach wie eine Marmelade kochen. Et voilà, c'est déjà tellement bon.... Und fertig, schmeckt auch so schon super lecker..... Soit vous mettez la pâte en pots, ou bien, vous le sécher. Il suffit de l'étaler ou bien, comme je l'ai fait, vous prenez des moules. Ensuite, soit vous la faites sécher comme ça, on la tournant de temps à l'autre, ou bien vous la laisser près d'une chéminée ou poêle et ça séche comme ça.... Etweder füllt man jetzt die Paste in Gläser, oder man trocknet sie, einfach dafür gut verstreichen oder wie ich, in kleine Formen geben, und dann trocknen lassen und dabei ab und zu umdrehen.Am besten in die Nähe einer warmen Quelle ( Kamin, Ofen) stellen, dann geht's schneller.....

13 commentaires:

chezuli a dit…

Das sieht auf dem Foto so hell aus??? Meiner ist sehr dunkel-orange geworden. Oder gibt es verschiedene Quitten-Sorten??
übrigens gute Idee, das in kleine Formen zu gießen. Ich kenne das aus Spanien nur in Blocks, die dann geschnitten werden.
Salute.

Nathalie a dit…

Das Trocknen ist eine gute Idee. Das mache ich nächstes Mal auch. Bis jetzt habe ich es nur in Gläser gefüllt.

Eva a dit…

Geht das problemlos aus diesen kleinen roten Formen raus?

Wie lange dauert das Trocknen in etwa?

tobias kocht! a dit…

Großartige IDee die Quitten so in Form zu bringen um sie mit Käse zu servieren.

Bolli's Kitchen a dit…

@Bernd: vielleicht deshalb, weil ich weniger Zucker genommen habe? Oder die Quitten sind hier halt heller.....
@Eva: ja, Du merkst halt, wie es so langsam trocknet,falls Du einen Kamin oder Ofen hast, einfach in die Nähe stellen, dann dauert das Trocknen ( mit 1x Umdrehen) ca. 2 Tage, ansonsten halt im Backofen bei 50° 2 Stunden....

Véronique a dit…

Il me semblait que les coings contenaient beaucoup de pectine... dans leurs pépins. Je vais demander à mon dealer de me confirmer ca. J'adore aussi!

lamiacucina a dit…

mit Espelette hab ich sie noch nie gemacht. Wenn man sie ohne Pektin macht, muss man lange genug einkochen, sonst bleibt sie beim Antrocknen ewig klebrig.

lamiacucina a dit…

mit Espelette hab ich sie noch nie gemacht. Wenn man sie ohne Pektin macht, muss man lange genug einkochen, sonst bleibt sie beim Antrocknen ewig klebrig.

Cherry Blossom a dit…

hallo - das sieht köstlich aus. Ich bekomme immer aus Protugall Quitten Paste die ist wunderbar. Deine klingt fantastisch mit dem Espelette!! Ich werde sie unbedingt nachkochen! Danke

kulinaria katastrophalia a dit…

Die Quitte lebt! Eindeutig

peppinella a dit…

bolli..schieb mal ein dutzend von diesen kleinen spießchen rüber....

encuisinectout a dit…

Quelle jolie façon de présenter cette belle pâte de coing!
Le coing est le fruit vedette du mois sur mon blog, est-ce que tu proposerais cette recette pour la recap?

Bolli's Kitchen a dit…

@encuisinectout: vas-y, pas de problème!