31 octobre 2009

Torta di mele "River Café"

Les livres de cuisine du River Café et le restaurant lui-même!me plaisent beaucoup et une recette que j'ai fait souvent, c'est cette torta. Elle part tellement vite, c'est incroyable, essayez-le vous même!!!! Ich mag die River Café Kochbücher und auch den Laden! ziemlich gerne. Eines meiner Lieblingsrezepte ist dieser Apfelkuchen, ich mache ihn recht häufig und er ist jedes Mal ratzfatz weg! Pour la pâte: 110g beurre ramolli sucre de vanille homemade 100g sucre ( dans la recette, il y a marqué 250g!!!) 2 gros oeufs 150ml lait 5 càs de farine 125g poudre d'amande ou bien de noisette 1,5 càc de levure chimique zestes de citron canelle pommes Battez les oeufs et le sucre, encuite, ajoutez peu à peu le reste......Ensuite, quand la pâte est prête, j'ai épluché les pommes et j'ai les coupé directement en fines tranches et ensuite, mélangez les directement dans la pâte, comme ça, elles noircissent pas! Für den Teig: 110g weiche Butter selbstgemachter Vanillezucker 100g Zucker ( im Originalrezept 250!!!) 2 Eier 150ml Milch 5 EL Mehl 1,5 TL Backpulver 125g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse Zitronenzesten Zimt Äpfel Als erstes Eier und Zucker schaumig schlagen, dann peu à peu den Rest dazugeben. Wenn der Teig fertig gerührt ist, die Äpfel schälen und in feine Scheiben schneiden und das direkt in den Teig, so werden sie nicht braun! Et voilà, remplissez un moule à tarte avec la pâte et enfournez à 150° pendant une bonne heure, à la fin, augmentez la température pourque le gâteau puisse dorer. Und dann den Teig in eine Tarteform füllen und bei 150° circa eine Stunde backen, ich habe am Ende die Temperatur höher gestellt, damit der Kuchen braun wurde. En sortant du four, j'ai sapoudré la tarte encore chaude avec un peu de sucre. Den noch heissen Kuchen sofort mit Zucker bestreuen. Il faut se dépêcher, cette tarte parte hyper vite.......... Und jetzt muss man sich beeilen,noch ein Stück zu bekommen!!!

13 commentaires:

Nathalie a dit…

Ich mag eigenlich keine "versunkenen Obst-Kuchen", aber in der flachen Form kann gar nichts versinken. Gute Idee.

Eva a dit…

Bin zwar mehr der Mürbeteigfan, aber wenn du so begeistert bist, sollte ich diesen Kuchen auch mal versuchen.

Barbara a dit…

Bei mir gibt's heute auch Apfelkuchen - Dein Rivercafe-Rezept muss ich auch mal ausprobieren, sieht gut aus! :-)

Claus a dit…

RiverCafe-Rezepte sind immer genial. Warst du schon mal dort? Kochen die auch im Restaurant so einfach?

Anonyme a dit…

Wieviele Äpfel?

Martin "BerlinKitchen"

Bolli's Kitchen a dit…

@Ckaus: ja, und ist genauso wie in den Büchern!
@Martin: 4 grosse Äpfel waren es schon!

sammelhamster a dit…

Apfelkuchentag bei Barbara und Bolli - und ich sitze hier auf dem Trockenen, seufz ;-(

lamiacucina a dit…

mir ist eigentlich jeder recht. Richtig schlechte Apfelkuchen hab ich noch nie gegessen.

Chaosqueen a dit…

WIe schön, ein neues Apfelkuchenrezept!
Das ist großartig, den Kuchen werde ich mit 'rotem Boskopp' meiner Lieblingsapfelsorte für Kuchen backen.

Chaosqueen a dit…

WIe schön, ein neues Apfelkuchenrezept!
Das ist großartig, den Kuchen werde ich mit 'rotem Boskopp' meiner Lieblingsapfelsorte für Kuchen backen.

Anonyme a dit…

Danke für das Rezept! Ist toll gelungen und jetzt isst auch mein Sohn, der Kuchenverweigerer, fleissig Apfelkuchen.
Dagmar aus Wien

Lena a dit…

Backform-Durchmesser? Danke.

Bollis Kitchen a dit…

@Lena: ich glaube, das waren 24 oder 26cm, Form habe ich leider nicht mehr....