01 novembre 2009

Choucroute à la bière - Sauerkraut mit Bier

La première choucroute de l'année, malgré cette douceur. Jean-Noël voulait que je la cuisine cette fois avec la bière, j'ai été sceptique car je n'aime pas du tout la bière, mais, je dois dire que je suis convaincue! Das erste Sauerkraut der Saison, trotz herbstlichen mildem Wetter....Jean-Noël wünschte sich dieses Mal ein Sauerkrat mit Bier gekocht, ich war erst skeptisch, denn ich mag überhaupt kein Bier, aber, ich muss sagen, es war herrlich lecker! J'aime bien la choucroute avec plein d'oignon, et des pommes, faites suer les oignons et une pomme dans la graisse d'oie ( ici une huile d'olive ligurienne)et ajoutez une peu de cumin, du laurier et des baies de genevières. Ich habe es gerne, wenn im Sauerkraut viele Zwiebeln sind, und auch Äpfel. Also reichlich Zwiebeln und Äpfel in mildem Olivenöl ( aus Ligurien, oder halt anderem Fett) anbraten, mit Lorbeer, Kümmel und Wacholderbeeren würzen. Ensuite ajoutez le chou, je verse toujours l'eau bouillonte sur la coucgroute crue, comme ça, elle est moins acide. Dann das Kraut dazugeben, ich giesse immer heisses Wasser vorher über das rohe Sauerkraut, so ist es nicht so bitter. Ensuite, versez un peu de bière blonde sur la coucroute et portez à l'ébullition. J'ai ajouté aussi un peu de poitrine et des travers de porc demi sel. Ensuite, couvrez et continuer la cuisson à 150° au four pendant une bonne heure et demi. Leider gibt's in Paris kein Kölsch....Bier zu dem Sauerkraut giessen und dann alles einmal aufkochen. Ich habe noch gepökeltes Schweinebrust und Rippchen dazugegeben. Dann den Deckel drauflegen und das Sauerkraut im Ofen bei 150° ca. anderthalb Stunden garen.

10 commentaires:

Schnick Schnack Schnuck a dit…

Das ist aber ein hübsches Fläschchen! Sieht aus, als enthielte es Schwarzbier.

chezuli a dit…

Das ist ja der Hammer. Kenne ich noch gar nicht. Aber wo Kümmel drin ist, da ist es grundsätzlich lecker.....Das wird nachgekocht. Und zwar mit Kölsch (aus der Malzmühle. Ich bin sehr gespannt.

Nathalie a dit…

Mein Vater liebt Choucroute royale - vor allem in Paris.

Véronique a dit…

Aber doch, es gibt Kölsch in Paris, im Tante Emma-Laden im Marché de la porte Saint Martin (http://www.tante-emma-laden.fr/ ). Kölsch gibt's sogar in Düsseldorf! Lecker sieht dein Sauerkraut aus. Ich habe schon länger keine richtige mehr gegessen.

sammelhamster a dit…

Muss doch nicht immer Champagnerkraut sein ;-)

Bolli's Kitchen a dit…

@Schnickschnackschnuck: nein, da ist helles Bier drin, wird hier nur so verkauft.
@Chezuli: dann wird's noch besser, mit Kölsch!!!!!
@Nathalie: das gibt's hier auch 1 x im jahr.....
@Véronique: kannte ich nicht! Danke, wenn ich da mal wieder in der Nähe bin.....
@Sammelhamster: stimmt!

Eva a dit…

Schön, dass wieder Sauerkrautzeit ist!

kulinaria katastrophalia a dit…

Sauerkraut gab es auch schon ewig nicht mehr, mit Bier wär mal eine Überlegung wert, der Kümmel allerdings...

Claus a dit…

Mit Bier, auf die Idee wär ich nie gekommen, das wird ausprobiert - aber mit RICHTIGEM Bier ;-)

Hannes a dit…

Gibt es da noch eine Portion? :-) Unglaublich LECKER, das wird von mir gemacht!