14 janvier 2009

Poulet "Lou" - Curry-Huhn "Lou"

On connaît le poulet Bombay, maintenant, le voilà, le poulet Lou. Pourquoi? Parce que Lou est la fille d'une amie, Dagmar, est elle adore manger le maïs, riz et l'ananas. Le poulet aussi, d'ailleurs. En plus, elle apprend le français! Et en faisant ce plat, avec les restes, j'ai pensé toute de suite à Lou. Jeder kennt das Curry-Huhn Bombay, jetzt hier die neue Variante! Wieso Lou? Lou ist die Tochter einer Freundin, Dagmar, und sie liebt Mais, Reis und Ananas. Huhn auch, zumindest neulich. Und als ich dieses Rezept mit den Resten aus dem Kühlschrank zubereitete, da musste ich sofort an Lou denken. Na Dagmar, jetzt aber ran an das Rezept!!! Coupez le blanc de poulet en lamelles et salez, poivrez et espelettez bien. Ajoutez un peu d'huile d'olive et du citron, laissez mariner une heure. Hühnchenfleisch in Streifen schneiden, gut mit Salz, Pfeffer und Espelette würzen und mit etwas Olivenöl und Zitronensaft beträufeln. Eine Stunde ziehen lassen. Ensuite, faites revenir des oignons, ajoutez le poulet et un peu de sauce Satay, déjà faite. Dann Zwiebeln anschwitzen, das Huhn und ein bischen Satay-Sauce dazugeben. Après, j'ai ajouté un peu d'ananas frais, des champignons et un peu de maïs. Je n'avais plus du lait de noix de coco à la maison, alors, un yaourt a fait l'affaire, vérifiez encore l'assaisonnement, ajoutez pas mal de curry. Als nächstes habe ich dann frische Ananas, Pilze und Mais dazugegeben. Und weil ich keine Kokosmilch im Haus hatte, musste es halt ein Joghurt tun....Dann nochmal gut würzen, vorallendingen mit Curry. Avant, après.....J'ai servi un riz Basmati avec le poulet. Vorher, nachher.....Dazu gab's Basmati-Reis.

10 commentaires:

Eva a dit…

Das schmeckt nicht nur Lou, sondern auch mir!

Hélène (Cannes) a dit…

Riz, maïs et ananas ... c'est bien plus sympa en curry qu'en classique salade ! Jolie recette !
Bises
Hélène

entegutallesgut a dit…

Oh, da ich ein Reistiger bin, mag ich dieses Gericht sehr!

Anonyme a dit…

Also das Anrichten im Ring hat was. Ich dachte im ersten Moment, du hast ein Dessert zubereitet ;-)
Klingt gut und passt hier auch super in die Essensvorlieben!
Schönen Tag
http://www.kleineisel.de/blogs/brotundrosen.php

Barbara a dit…

Das schöne Anrichten bringt noch eine französische Komponente rein, finde ich. Also echt multikulti. Solch improvisierten Curry-Gerichte sind immer der Hammer, superlecker und (zumindest meine) selten genau so wieder hinzukriegen.

Sivie a dit…

Sieht lecker aus. Curries sind der Trent dieser Woche.

Nysa a dit…

ui currygericht mit mais - kannte ich nicht, ist aber bestimmt lecker. ich jedenfalls liebe mais auch! schön angerichtet!!!

virginie a dit…

bonne idée ce sucré-salé!

Véronique a dit…

Tes cercles vont bientôt dépasser la durée de travail légale. Attention aux grèves!

Chaosqueen a dit…

Das Rezept gefällt mir!
Heute habe ich Herrn C. gefragt, ob er am Wochenende nicht 'mal wieder Appetit auf ein Curry hätte. Jetzt weiß ich auch, welches Curry es geben wir.