28 janvier 2009

Pintade - Perlhuhn

Et ici la pintade pour les lentilles "Allard", il faut garder des traditions! Comme petit point sur le i, j'ai badigeonné la pintade avec le beurre truffé......La mère Allard aurait mis des rondelles de truffe sous la peau! Und hier das Perlhuhn zu den Allard-Linsen, man muss Tradtionen auch bewahren und übermitteln! Als i-Tüpfelchen habe ich die Pintade mit Trüffelbutter eingerieben, die Mutter Allard hätte sicher reichlich Trüffelscheiben unter die Haut gegeben.... Demandez à votre volaillier une bonne pintade, et huilez ou beurrez la et poivrez, salez et espelettez bien. Mettez le four à 180° et faites rôtir d'abord sur les 2 côtés, ensuite augmentez à 200° et tournez la pintade sur le dos. Bei dem Geflügelhändler ein sehr gutes Perlhuhn kaufen und es dann einölen oder buttern und gut mit Salz, Pfeffer und Espelette würzen. Erst bei 180° auf beiden Seiten braun braten, dann auf den Rücken legen und bei 200° weitergaren. Et à la fin, comptez 50 bonnes minutes pour la pintade, prenez le beurre aux truffes et badigeonnez la pintade avec......Un vrai délice! Und kurz vor Garende ( ca. 50 Minuten sollte man berechnen), die Pintade mit reichlich Trüffelbutter einreiben, riecht und schmeckt super lecker!!!

14 commentaires:

sammelhamster a dit…

Gefällt mir noch besser als die Linsen!

lamiacucina a dit…

bei diesem Perlhuhn würde ich die Kochwurst liegen lassen.

Eva a dit…

Schade, dass man das noch nicht durch den PC riechen kann, aber alleine wie's aussieht - das hätte ich heute gerne zum Mittagessen!

Anonyme a dit…

Mon géneral,

das sieht doch mal wieder richtig LECKER aus! Bei mir gibt es heute nochmals Huhn mit Maronenbutter.

http://berlinkitchen.com/berlinkitchen/BerlinKitchen/Entries/2009/1/15_Maronenhuhn.html

Halt die Ohren steif,
Martin

Sivie a dit…

Sieht lecker aus. Perlhuhn gibt es hier leider nur ganz selten in der Vorweihnachtszeit zu kaufen.

Nathalie a dit…

Ich bin ja auch ein großer Perlhuhn-Käufer,-Kocher und -Esser! Der Tip mit der Trüffelbutter wird ausprobiert.

entegutallesgut a dit…

So, ich sage es jetzt nochmals gerade heraus. Ich bin neidig und zwar deshalb, was ihr alles bei euch kaufen könnt. Perlhuhn kann man bei uns sicherlich nur beim Julius Meinl am Graben kaufen und legt dort Länge mal Breite ab.
Sieht herrlich aus!

rike a dit…

Perlhuhn bekomme ich hier, aber an der Trüffelbutter werde ich wohl scheitern. Aber tolles Rezept! So ein ganzes Hühnchen sollten wir auch mal wieder in den Ofen schieben!

Petra aka Cascabel a dit…

Köstlich, auch ich erblasse voll Neid :-(

kulinaria katastrophalia a dit…

Ob es gute Perlhühner sind, die bei uns im Allgemeinen zu erwerben gibt, kann mangels Vergelichsmöglichkeiten nicht nachvollzogen werden, aber wenn dann ohne Trüffel ;-)

Anonyme a dit…

Köstlich, wie immer bei dir. Und Neid ob deiner super Einkaufsmöglichkeiten!
Viele Grüße
http://www.kleineisel.de/blogs/brotundrosen.php

~marion~ a dit…

C'est vraiment très joli une pintade bien grillée n'empêche :-)

Schnuppschnuess a dit…

Ach wie toll, das sieht so wunderbar aus. Ich würde aber auch die schnöde Hühnchen-Variante nehmen, weil ich gerade so Lust darauf bekomme.

mipi a dit…

Toll! Perlhuhn fehlt immer noch in meinem Rezeptrepertoire. Das wäre genau das richtige Rezept, um damit zu starten.