26 septembre 2008

Boudin pommes en l'air - Himmel und Erd, herbstlich.....

J'ai déjà préparé ce plat, mais vu qu'un plat ne ressemble jamais à l'autre, je peux, sans complexe, le présenter encore une fois....D'ailleurs, les choses bonnes, on ne se lasse jamais..... Ich habe zwar schon mal hier im Blog ein ähnliches Rezept vorgestellt, aber egal, gute Sachen kann man ruhig öfters bringen!! Oder?! On commence par une compote de pommes, c'est de saison et facile à faire! Coupez des pommes de votre choix en morceaux, ajoutez un peu de jus de citron et du jus de pommes et faites les cuire. Ensuite, mixez les. Als erstes ein Apfelmus zubereiten, passt ja auch gut zur Saison! Die Äpfel schälen und kleinschneiden, mit reichlich Zitronensaft und Apfelsaft weichkochen und dann gut mixen. Faites cuire des pommes de terre et ecrasez les avec une fourchette, pas de lait, ni beurre!, on ajoute juste la compote de pommes et on remue bien. La purée doit être lisse. Salez et gardez au chaud. Dann die Kartoffeln kochen und mit der Gabel zerdrücken ( oder zerstampfen!), statt Milch und Butter gibt man jetzt etwas Apfelmus dazu, der Kartoffelbrei sollte samtig sein. Salzen und warm halten. Dans une poêle chaude, faites fondre des morceaux de lard et ajoutez ensuite des rondelles d'oignons, faites dorer. In einer heissen Pfanne Speck auslassen und dann Zwiebelringe darin golden anbraten. Cette fois-ci, j'ai pris un boudin basque, bien pimenté à l'espelette. Coupez le en tranches et faites les cuire. Servez avec la purée et des oignons! Dieses Mal habe ich eine baskische Blutwurst mit reichlich Espelette genommen, einfach kleinschneiden und in der Pfanne anbraten. Dann mit dem Kartoffelbrei und den Röstzwiebeln servieren!

16 commentaires:

lamiacucina a dit…

da bin ich wieder dabei, kannst Du ruhig noch ein paar mal bringen, es wird jedesmal anders.

Bolli a dit…

@Lamiacucina: Na sowas, Du kochst Fischfond, verweigerst aber ein Risotto di Mare?..........

sammelhamster a dit…

Kartoffelbrei mit Apfelbrei - das hört sich interessant an und wäre eine gute Verwendung für unseren Apfelüberschuss!

rike a dit…

Apfelmus im Kartoffelbrei ist interessant, ich kenne es immer mit angebratenen Apfelspalten. So sollte ich es auch mal probieren!

Sivie a dit…

Mir würde es auch schmecken, aber meine Lieben...

Eva a dit…

Blutwurst und Herr Deichrunner= ein Herz und eine Seele; kommt auf die Nachkochliste ganz weit nach oben! :-) - Übrigens Bolli: das bei mir heute heißt Schecke, nicht Schnecke! :-)

Houdini a dit…

Da fehlen nur noch Andouillettes, dann wäre es für mich absolut perfekt.

bolli a dit…

@Houdini: Damit kannst Du mich jagen!

Flo Bretzel a dit…

et pourquoi pommes à l'air?

bolli a dit…

@Flo: t'as raison, elles ne sont pas vraiemnt à l'air...mais j'aimais bien le titre....

Petra a dit…

Gute Sachen darf man wirklich öfters bringen, sonst geraten sie in Vergessenheit - aber ich muß gestehen, das noch nie probiert zu haben...
Schönes Wochenende

Flo a dit…

Oh là là merveilleux ! J'en veux... :)

Gracianne a dit…

Oh que c'est bon. Tu as raison, on ne s'en lasse pas, avec du bon boudin basque en plus.

On dit pommes en l'air (et non a l'air) pour les differencier des pommes de terre ;)

Bolli a dit…

@Gracianne: merci!!

kulinaria katastrophalia a dit…

Wie schmeckt denn die baskische Blutwurst, eher kräftiger als die deutsche?

Clairechen a dit…

Da bin ich wieder!!!! Mensch Himmel un Äd! Leckerli!!!!!
Weißt du was auch lecker schmeckt? Kalbsleber Berliner Art: mit Zwiebeln und Äpfel! Mach ich demnächst mal.