04 juillet 2008

Lasagne verde



Parfois, ça me prend et j'ai une envie folle de lasagne. Donc, il me reste rien d'autre à faire que sortir la machine et me mettre au travail! Et avec la pâte faite maison, c'est extra!La sauce bolognaise, j'ai toujours un pot au congélateur.....
Manchmal habe ich einen Heisshunger auf Lasagne, da hole ich dann die Nudelmaschine heraus und es geht los..Meistens habe ich eh noch etwas Bolognaise in der Tiefkühle, ja ja, das ist ganz schön praktisch! Und, mit selbstgemachtem Nudelteig schmeckt es halt einfach unschlagbar!



Pasta:
500g épinards
500g farine
3 oeufs


Nettoyez les feuilles d'épinard et laissez les "réduire" dans une grande casserole à couvert. Salez bien. Ensuite, laissez égouttez très bien et "pressez" le bien avant de le hacher, le mieux, c'est de mixez l'épinard. Ensuite, ajoutez la farine et les oeufs. Formez une boule et mettez au moins une heure au frais.
On peut très bien congéler la pâte!


Pasta:
500g Spinat
500g Mehl
3 Eier


Den Spinat säubern und dann in einen Topf geben, salzen und bei schwacher Hitze mit Deckel "reduzieren". Dann gut abtropfen lassen, ausdrücken und am besten in einem Mixer gut pürieren. Dann alle Zutaten in die Küchenmaschine und losgeht's! Man sollte einen geschmeidigen Teig erhalten. Erstmal eine Stunde kaltstellen.
Falls Nudelteig übrig ist, lässt sich prima einfrieren.



Et oui, on sort la machine et on bosse!.........
Und dann die Nudelmaschine herausholen und erstmal wird gedreht.....



Et voilà, il reste juste à faire une sauce béchamel, une recette ici et maintenant, une couche béchamel, une couche de pâte, béchamel, la sauce bolognaise ( la mienne était pur veau!), des petits pois ( et oui!), and so on.......
Und jetzt muss man nur noch schnell eine Béchamel zubereiten, Rezept ist hier, und dann gehts los: eine Schicht Béchamel, dann die Nudelplatten, dann Béchamel, Sauce Bolognaise ( meine war nur aus Kalbsgehacktem!), Erbsen ( fand ich witzig!) and so on....



Et on termine avec une couche de béchamel et de la mozzarella. Enfournez la lasagne à 200° pendant 30,40 minutes.
Und dann mit einer Schicht Béchamel aufhören, alles noch gut mit Mozzarellascheiben beleben und bei 200° ca. 30 -40 Minuten backen.



Et voilà, mais attendez au moins 5 minutes, avant de couper les parts! Sinon, c'est trop liquide. Au bien, rechauffez la!
Und fertig, aber dann erstmal die Lasagne ein paar Minuten stocken lassen, ehe man sie anschneidet! Oder halt später aufwärmen!

25 commentaires:

lamiacucina a dit…

Lasagne verde gibt keine Beschwerde. Nur her damit. Mag ich ja auch so gerne.

Sandra a dit…

Ein Traum! Und auch die Lasagneplatten selbst gemacht, klasse!
Ich würde dann auch gern wieder ein Stück nehmen ;-)

Mamina a dit…

Ces lasagnes sont magnifiques... La première photo donne une furieuse envie d'aller en faire tout de suite.

Hedonistin a dit…

Ein paar Minuten stocken lassen? Wie soll das funktionieren? Das würde geduldig wartende Mit-Esser voraussetzen, die sich nicht davon stören lassen, dass leckerer Duft sie umschwebt, aber die Teller leer sind ... ;-)

Tiuscha a dit…

Superbes ! J'adore la garniture et ta pasta est très réussie, belle couleur !

rike a dit…

Lecker!! Ist es bei Dir wieder kühler geworden, da Du wieder warm kochst? Grüne Lasagne-Blätter wollte ich auch schon lange testen. Rezept ist notiert.

Barbara a dit…

Für mich bitte auch eine große Portion! :-)

Carole a dit…

Très appétissantes tes lasagnes, elles me font saliver c'est fou ! Cette recette est super

Alice a dit…

Quel travail mais ca doit être un vrai régal et bravoo pour la pâte maison aux épinard !! L'appareil est t-il obligatoire ?! ou on peut utiliser un rouleau a pâtisserie

Bolliskitchen a dit…

@Lamiacucina:Klar doch, wer als erster kommt, kriegt auch noch!
Hedonistin: Lass die Lasagne halt in der Küche und serviere derweil einen Galestro....
@Rike: Ja, es ist kühler geworden, angenehme 23°!
@Alice: tu peux aussi utiliser le rouleau, pas de problème!

Rosa's Yummy Yums a dit…

Wow, bravo! C'est du travail, mais ça vaut la peine de tout faire soi-même! Trop bon!

Bises,

Rosa

kath a dit…

sehr lustig. ich habe gestern im grössten verfügbaren topf (8 liter, noch immer zu klein) ragu nach marcella hazan gekocht, etwa fünf stunden lang. und das deshalb, weil wir heute mit freund/inn/en (und einer grossen kindermeute) lasagne machen wollen. als wir den termin ausgemacht hatten, dachten wir noch, das wäre wegen der hitze verrückt, aber auch hier in wien hat's stark abgekühlt. perfekt also! eine frage noch: marcella kocht auch die frischen lasagneblätter vor (und wäscht sie dann mühselig ab), das machst du offenbar nicht - weisst du, welchen grund es haben könnte?

Bolli a dit…

@Kath: Dann kleben sie nicht aneinander.....Also, es geht auch ohne Vorkochen, aber dann musst Du aufpassen, dass die Nudelblätter gut mir Sauce und béchamel bedeckt sind, sonst werden sie trocken, aber bei der Menge Sugo, die Du gekocht hast, kein Problem!!

Clairechen a dit…

Mmmmmmmmmmmmmm.... wie lecker!!!!!!!

katha a dit…

ah! habe ausser dem "a" hinter "kath" noch was vergessen: im berliner kadewe gab's piment d'espelette, das gläschen für 15 euro (angeblich ein sonderangebot - kennt und kauft dort wohl niemand). steht jetzt in meiner küche (der meinl am graben in wien, unser österreichweiter vorzeigefeinkost"laden", hatte ihn nämlich nicht) und wird demnächst zum ersten mal zum einsatz kommen. bin gespannt!

Nathalie a dit…

Quel travail écrit en allemand et français quel courage!!!
Je note de ce pas la recette des lasagnes aux épinards que j'ai goûté il y a bien longtemps en Italie!!!Que de souvenirs!!!
Danke
Bon weekend
Bises
Nathalie

Petra a dit…

Sieht köstlichst aus. Habe ich heute morgen schon gesehen, nur keine Zeit, war unterwegs bis gerade eben. Meine Nudelmaschine muß auch mal wieder ausgepackt werden - gute Idee mit der grünen Lasagne.
Schönes Wochenende
Espuma-Beitrag kommt dieser Tage extra für dich ;-)

Barbara a dit…

Ich habe meinen Grillbeitrag gerade um ein Bild der hungrigen Meute, die auf Grillgut (speziell Bratwürste) wartet, erweitert. ;-)

Flo Bretzel a dit…

Mais c'est une véritable usine à pasta chez toi!

Eva a dit…

da ist man mal einen Tag nicht da,dann hat Bolli schon wieder so ein leckeres Gericht gekocht- für wie viel Personen ist dein Rezept?

Bolli a dit…

@Eva: Für 6 ungefähr, oder 4 sehr gute Esser.

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Nach den grünen Gnocchi von "Lamiacucina" würde ich schon gern deine Lasagne probieren. Sie sehen super aus.

Choumie a dit…

Merci pour l'idée des lasagnes aux épinards !
J'adore utiliser la machine à pâtes...

mipi a dit…

Wie immer: Superlecker! Kompliment!

Anonyme a dit…

sa a l'air bon reste a savoir si c'est bon pour ma part je l'avoue j'ai craqué.À essaye absolument