06 mars 2008

Tarte aux pommes - Apfeltarte



On ne la présente plus, la tarte aux pommes.....Pour les étrangers, c'est LA TARTE française par excellence, pour moi juste ma tarte préferrée.....
Der grosse Klassiker der französischen Patisserie! Man findet die Apfeltarte in jeder Boulangerie, Patisserie von Lille bis Saint-Rémy, am besten schmeckt sie jedoch selbstgebacken!!! Und, es ist soooo einfach!



Compote de pommes
Epluchez et coupez en morceaux 3,4 pommes et mettez les dans une casserole avec un peu de jus de citron, vanille et du vin blanc. Laissez cuire et mixez ensuite.

Et comme pâte, j'ai préparé une pâte brisée.

Apfelkompott
3,4 Äpfel schälen und in Stücke schneiden, dann mit Zucker, Vanille, Zitronensaft und etwas Weisswein in einen Topf geben und köcheln lassen. Dann gut pürieren.
Als Teig habe ich einen Mürbeteig gemacht.



On étale la pâte brisée dans un moule à tarte et on la tartine avec la compote de pommes.
Den Mürbeteig dann in die Form drücken oder ausrollen ( nicht wahr, Ulla?...!)und den Apfelkompott darauf verteilen.



Coupez ensuite les pommes en fines tranches et arosez les avec un jus de citron, comme ça, les tranches resteront bien blanches. Mettez les, comme vous voyez, sur la pâte, le plus serré que possible!
Dann die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und gut mit Zitronensaft begträufeln, dann bleiben sie schön hell. Und dann dicht an dicht auf den Teigboden anordnen, wie man es auf den Photos sieht.



Enfournez à 180° d'abord et à la fin à 200°, j'ai chauffé une gelée de pommes avec un peu de Calvados et j'ai badigeonné a tarte avec.....
Dann bei 180° und dann gegen Ende bei 200° backen und dann habe ich etwas Apfelgelee mit Calvados heissgemacht und den Kuchen damit bestrichen....

21 commentaires:

lamiacucina a dit…

da ist sie also, die Bloggertreff-Apfeltarte. Doch, hätt ich auch gern gegessen, mit dem guten Überzug.

Anonyme a dit…

Ja, da kann man nicht meckern. Sieht gut aus........


Martin
www.berlinkitchen.com

Bolli a dit…

@Lamiacucina: Gibt's dann auch in unsrer Wurstbude in Basel, okay?
@Martin: ouff.....jetzt muss man nur noch wartren, was Barbara sagt, die hat den Kuchen reell getestet.....

Petra a dit…

Barbara war bestimmt begeistert, aussehen tut die Tarte nämlich nach schleck!
Viele Grüße

Flo a dit…

Cela fait bien longtemps que je n'en ai fais, ça me donne envie surtout que je n'ai jamais fais la version avec compote ! En général j'aime la version alsacienne :-)

barbichounette a dit…

Tout comme toi c'est mon dessert préféré !!!
J'en ai réalisé plusieurs et de différentes façons ....Toujours aussi bonnes !!!
bizzzzzzzzzz
♥Barbichounette♥

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Eine dreifache Apfeltarte. Nächstes mal probiere ich mit Apfelgelee und Calvados

Hedonistin a dit…

Ach ist das schön! Richtig dicht belegt! Oft sieht man so bescheidene Exemplare, wo ein halber kleiner Apfel für eine ganze große Tarte reicht. :-)

Eryn a dit…

Miam moi aussi c'est une de mes tartes préférées ! Par contre, j'adore la pâte sablée avec :p ( c'est plus sucré hihi )

Bises,

fressack a dit…

Ich glaube, ich habe lange keine Anträge mehr gemacht.....

So etwas würden wir am 19.April auch gerne essen.

Barbara a dit…

Und sie war göttlich! :-)

So richtig schön, wie sie sein soll - wobei ich eine so leckere Tarte aux pommes glaube ich noch nie gegessen hatte.

Der von mir mitgebrachte Mitesser war auch so angetan, dass er schon fragt, wann ich sie denn nachbacke... ;-)

Clairechen a dit…

Es ist auch mein Lieblingskuchen!!!! Seit ich ein Kind bin!!! Meine Mutter hat es immer ohne Kompott gemacht, aber mit ist es auch sehr lecker! Deine sieht toll aus!

bolli a dit…

@Fressack: Stimmt, lang keine Anträge mehr gemacht, aber dann bitte keinen Rückzieher!
Zur Not hast Du ja das Rezept...für den 19.!
@Barbara: Na, dann gibt's ja jetzt keine Ausrede mehr, Rezept hast Du ja jetzt!!!!!

Sivie a dit…

Die Tarte sieht lecker aus.

Benedikt a dit…

Jetzt ist es passiert. Ich habe deine Tarte durch das Internet schmecken können. So appetitlich sieht das aus!

Flo Bretzel a dit…

Tartes aux pommes et tartes aux prunes se disputent ma préférence! La tienne est superbe.

Ulli a dit…

Bolli, diese Tarte sieht ja unglaublich gut aus. Ihr Geruch steigt mir förmlich in die Nase!
LG

rike a dit…

Wow, die klingt lecker und sieht auch so aus. Die Variante mit dem Apfelkompott unter den Äpfeln kannte ich noch nicht. Das muss ich unbedingt mal testen.

Nysa a dit…

super schöne apfeltarte mit viel apfel :-) das bepinseln danach ist ne super idee!

Anonyme a dit…

Wie viel Zucker, Vanille etc. würdet ihr denn für die Tarte empfehlen?

Bolli a dit…

Tja, hängt ganz von den Äpfeln ab und ob man's lieber sauer oder süss mag.