20 mars 2008

Risotto con piselli e pancetta



Quoi faire si on veut manger un risotto, mais il n'y pas de bouillon dans la maison et pas des cubes (c'est quoi?!......) bouillon non plus? Alors, on invente. Je voulais absoluement manger un risotto des petits pois, donc, pourquoi pas faire le bouillon avec les écorces?!
Was machen, wenn man unbedingt ein Risotto essen will, aber keine Brühe und schon gar keine Brühwürfel (....bloss nicht!) im Hause hat? Dann wird man erfinderisch! Ich wollte auf mein Erbsen-Risotto nicht verzichten, also warum nicht eine Brühe aus den Schalen machen?!



Faites suer un peu de lard et les échalotes dans l'huile d'olive, ajoutez les écorces de petits pois et ajoutez de l'eau. Salez et poivrez, laissez cuire pendant 30, 45 minutes? En même temps, faites blanchir les ptets pois et passez les ensuite sous l'eau glacée.
Ein bischen Speck und Schalotten in Olivenöl anbraten, dann die Erbsenschalen ( vorher aber bitte puhlen!!!) dazugeben, gut salzen und pfeffern und ca. 30 bis 45 Minuen köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Erbsen blanchieren und unter kaltem Wasser gut abspülen.



Filtrez le jus et gardez le au chaud.
Dann die Brühe filtern und warm halten.



Et maintenant le risotto.....Pour cela, faites suer les échalotes avec un peu de dés de pancetta. Ajoutez le riz, remuez, déglacez avec un peu de vin blanc et ajoutez peu à peu, louche à la louche, le bouillon des petits pois......Comme ici!
Und jetzt zum Risotto....Schalotten und Pancettawürfel in Olivenöl anschwitzen, dann den Reis darin glasig anbraten, mit etwas Weisswein ablöschen und dann Suppenkelle für Suppenkelle die Brühe dazugeben und immer schön rühren.....Hier nochmal alles step by step!



Environ 40 bonnes minutes plus tard, ajoutez juste les petits pois et chauffez les dans le risotto. Servez aussitôt! Vous l'avez mérité!!!
Gute 40 Minuten später, und mit einem steifen Arm...., gibt man dann die geschälten Erbsen dazu und erwärmt sie im Risotto. Sofort servieren, ist ja auch verdient!!!

16 commentaires:

sammelhamster a dit…

gute armmuskeln und gute ideen ergeben wirklich leckere gerichte ;-)

lamiacucina a dit…

die Idee mit der Brühe gefällt mir. Sowas sollte man auch für Hühnerbrühe haben, die bei mir nicht immer vorrätig ist. Risotto lass ich nur halb solange kochen, dann bleibt er innen noch etwas knackig und ich schone die Armmuskeln.

Flo a dit…

Ce risotto est une très belle réussite ! Vraiment appétissant :-)

Véronique a dit…

Mmmm... Un risi e bisi with a twist. :-) J'ai préparé mon premier il y a pas mal d'années à Paris, avec de la pancetta achetée à la Cooperativa Lateria Cisternina, comme Estérelle quelques années plus tard.

kulinaria katastrophalia a dit…

Leckere Kost mit frischen Erbsen und dann auch noch optimale Resteverwertung :-) Bald startet der Sommer durch.

Petra a dit…

Ich machen manchmal ein ähnliches Gericht mit zusätzlich Champignons und gebratenem Hühnchenfleisch - ist auch total gut. Nette Idee mit der Erbsenbrühe. Not macht erfinderisch :-)

Clairechen a dit…

Wusstest du, daß ich die Erbsenkönigin bin?? Ich liebe diese kleine grüne Kügelchen! Als Kind wollte ich die zu jedem Essen haben. Da man sie nicht das ganze Jahr essen kann, kaufe ich sie oft in Frankreich in der Dose (jaaa, ich weiß Pfui!)... Die Marke mit dem Kaninchen und der Sonnenbrille drauf sind die Besten!!!! ;-)

Lange Rede kurzer Sinn: Dein Risotto kann mir nur gefallen!!!

Sivie a dit…

Du bist ja erfinderisch. Da bin ich eher faul und darum habe ich immer Instantbrühe im Haus.(schähm)

Sivie a dit…

Du bist ja erfinderisch. Da bin ich eher faul und darum habe ich immer Instantbrühe im Haus.(schähm)

Ulli a dit…

Das sieht ja mal wieder dermaßen lecker aus, das könnte mir jetzt auch gefallen.
Die Idee mit der Erbsenbrühe ist echt genial.
LG

bolli a dit…

@Lamiacucina: Was, Du hast kein Hun zu Hand?........
@Véronique: alors, elle est ou cette coopérative? je suis tjrs à la recherche des bonnes adresse, surtout italiennes!!!
@Kulinaria: Na wenn Ihr glaubt...........
Clairechen: Bonduelle, gelle?!

Véronique a dit…

L'une des adresses est:
Cooperativa Latteria Cisternina
48 rue du Faubourg Poissonière - 75010 Paris - Métro : Poissonière.
(Für die jenigen, die mit dem Thalys reisen: es ist nicht weit vom Gare du Nord. :-) )


et Estérelle y a consacré un article: http://esterkitchen.canalblog.com/archives/2005/11/21/949658.html

diane a dit…

bonne idée d'utiliser les cosses pour le bouillon

Bolli a dit…

@Véronique: Merci, je ferai un tour!

Dandu a dit…

Frische Erbsen. Wie luxuriös...und dann noch die Brühe rausgezogen. Very well!

kulinaria katastrophalia a dit…

@Bolli
Aber natürlich startet der Sommer durch. Es fliegen schon wieder überall diese weißen Flusen von den Bäumen herum ;-)