20 février 2008

TGRWT #9: Cipolle ripiene con cioccolata e parmigiano



Robert ist diesmal der Ausrichter des "They Go Really Well Together"- Blog-Events, und, da war es für mich doch Ehrensache, dass ich, das erste Mal übrigens, teilnehme! Das Konzept ist eigentlich ganz einfach, eine Art "Stiftung Warentest" für neue kulinarische Kombinationen, die dann getestet werden und die man eigentlich nie zusammen machen würde, oder hat schon mal jemand eine Mousse au Chocolat mit Parmesan überbacken gegessen? Mein Beitrag ist ein uraltes Rezept aus dem Piemont, schon damals kochte man Schokolade mit Parmesan!!
Cette fois-ci, Robert organise le jeu "They Go Really Well Together", le but de ce jeu, on mélange des ingrédients qu'on n'a pas habitude d'utiliser ensemble, comme le chocolat et le parmesan. Pour moi, c'est la 1ère participation, mais ma recette est très ancienne, déjà depuis des générations, on cuisine à Piemont le chocolat et le parmesan!



Genug gesehen, jetzt geht's an die Arbeit!
Assez vu, maintenant au boulot!



Weisse oder rote Zwiebeln ( mild müssen sie sein!) aufschneiden und aushöhlen.
On coupe des oignons blancs ou rouges ( donc très doux!) et on enlève la chair à l'intérieur.



Dann je zur Hälfte Wasser und Weisswein mit Salz, Zucker und Lorbeerblätter aufkochen und die Zwiebeln und Abschnitte 10 Minuten ziehen lassen.Dann gut abtropfen lassen.
On porte à l'ébullition moitié eau et vin blanc avec du sel, du sucre et du laurier, laissez les oignons et la chair ca. 10 minutes dans l'eau bouillante.Ensuite, séchez bien.



Dann für die Farce die Abschnitte ganz fein schneiden und mit etwas geriebenen Parmesan, abgeriebener schwarzer Schokolade ( Valrhona Abinao 85%)und zerkrümmelten Amaretti-Keks vermengen, abschmecken, je nachdem, mehr Parmesan oder Schokolade dazugeben. Gut mit Espelette abschmecken, Salz ist nicht nötig, der Parmesan sorgt für die salzige Note.
Et pour la farce, il faut couper la chair d'oignons très finement, ensuite, on la mélange avec du parmesan râpé et également du chocolat noir râpé. J'ai pris du Valrhona Abinao (85%). Avec une fourchette, écrasez un biscuit Amaretti et ajoutez le à cette farce. Rélevez bien avec du piment d'espelette, pas besoin d'ajouter du sel, le parmesan est déjà salé.



Dann die Farce in die ausgehöhlten Zwiebeln füllen und diese in eine feuerfeste Form geben.
Ensuite, remplissez les oignons avec cette farce et mettez les dans un plat allant au four.



Noch ein bischen Parmesan drauf, und dann bei 220° ca. eine halbe Stunde im Ofen garen.
Encore un peu de parmesan, et on enfourne tout à 220° pendant une bonne demie heure environ.



Und jetzt die Frage, wie war's denn?!!!!? Gar nicht mal so schlecht! Auf jedenfall war es überhaupt nicht süss, also, es war zwar überraschend, aber ganz lecker. Die Amaretti waren fast süsser als die Schokolade. Diese würde ich durch Weissbrot ersetzen.
Et maintenant la question: comment c'était?!!??? Pas si mal du tout!!! De toute manière, ce n'était pas du tout sucré, les biscuits Amaretti étaient plus sucrés, si on veut!, que le chocolat. Donc, la prochaine fois, je les remplacerais par du pain de mie.

18 commentaires:

sammelhamster a dit…

diese collage ist einmalig!

du bringst hoffentlich bald ein kochbuch mit deinen gesammelten rezepten und ganz vielen fotos heraus ;-))

lamiacucina a dit…

Danke für den tollen Beitrag. Gute Sachen sind längst von irgendjemand erfunden worden, hab gar nicht gewusst, dass es im Piemont sowas schon gab. Obs schmeckt, hängt, nach meiner Vermutung, vom Verhältnis Schokolade zu Parmesan ab. Je mehr Schoko, umso besser.

Petra a dit…

Interessante Kombination. Da hätte ich auch gerne mal probiert, weil hier werfen sie mich damit wohl raus...
Ganz ehrlich: ein bißchen skeptisch bin ich schon...
Liebe Grüße

bolli a dit…

@Sammelhamster: Dafür gibt's doch den Blog!
@Lamiacucina: Ja, nicht zu viel Parmesan, und, es muss auch eine sehr gute Schokolade sein, das spielt auch mit, die von Valrhona sind da schon prima! Milka geht nicht....
@Petra: Manchmal darf man einfach nicht sagen, was da drin ist, und, dann wird's gegessen...So mache ich es. Und es klappt!

michette a dit…

Il faudra que je teste ! parmesan et chocolat c'est original !

Sivie a dit…

Das hört sich interessant an, aber mir würde es wohl so ergehen wie Petra. Und je kleiner, desto schlimmer sind sie...

Barbara a dit…

Wow, wo hast Du denn das ausgegraben? Klingt sehr interessant - und diese Collage liebe ich auch, die kann man ja fast ausdrucken und in der Küche aufhängen. :-)

lavaterra a dit…

Ach ja, manchmal muss man sich nur zu solch ungewöhnlichen Kombinationen trauen und wird angenehm überrascht. Sehr schöne Bilder!

Clairechen a dit…

Mouais... je sais pas.... je suis encore un peu sceptique....

Choupette a dit…

Chocolat et parmesan un mélange très osé!! Je cuisine le chocolat dans des plats salés mais avec du fromage, là j'ai un peu de mal à accepter , sans les amarettis déjà comme tu le dis en fin de billet, ce serait plus à mon goût.... peut-être. ;-))

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Ich starre da vor deinem Rezept und den tollen fotos, und frage mich wie es schmecken soll. Meine Phantasie geht nicht soweit. Ich habe die gleiche Schoko wie Du, ich werde es schon roh probieren.

savoureusesaveur a dit…

cette recette il faut que je l'essaye. Originale et tout et tout. Merci Bises

Eryn a dit…

Je suis super curieuse de goûter ! Je n'aurais jamais imaginé ce mariage, mais crois moi, ce n'est pas tombé dans l'oreille d'une sourde comme on dit !

Bisous,

Flo Bretzel a dit…

Chocolat et parmesan, pour moi, c'est une grande première!

kulinaria katastrophalia a dit…

Ganz entzückend die gefüllten Zwiebeln nach altem Rezept. Gleich mal schauen wie lange der Event noch geht, wir wollen da ja nicht abseits stehen.

Schnuppschnuess a dit…

Ganz schön mutig! Probiert hätte ich das Gericht auch - wenn ich eingeladen gewesen wäre. Aber selber machen, das hätte ich mich nicht getraut. Respekt.

Ralf a dit…

Sehr geil!

Root-Server kaufen a dit…

Oh ja, der Hammer!