25 janvier 2008

Blutwurst-Kraut Raviolis au boudin et au chou blanc



Cela faisait longtemps que je voulais essayer des raviolis au boudin, mais, bon, c'est comme ça, faute de temps ou d'envie....On connaît ça. Il me fallait un jour de pluie, et, je ne le regrette pas du tout!!!
Ich wollte schon lange mal Blutwurstraviolis machen, ich hatte bei Uli und Ilka schon ein gutes Rezept gesehen, in diversen Kochbüchern auch, doch, irgendwie kam ich nie dazu. Aber jetzt, an einem verregneten Tag, da habe ich es dann geschafft, und, bereue es nicht!



Pour la farce, coupez un chou blanc en fines tranches, sucrez, salez et marinez le dans un vinaigre de champagne pendant une nuit. Le lendemain, faites suer des oignons et un peu de lard, ajoutez le chou et la marinade et faites cuire à l'étouffé.A la fin de la cuisson, versez un peu de crème. Vérifiez l'assaisonnement et mixez ensuite. Gardez au frais
Für die Farce einen kleinen Weisskohl in dünne Streifen schneiden und ihn eine Nacht mit Zucker, Salz und Champagneressig marinieren. Am nâchsten Tag Zwiebeln und Speck anbraten, den Kohl mitsamt der Marinade dazugeben und dann zugedeckt weichkochen.Am Ende der Kochzeit etwas Sahne drunterrühren. Nochmals abschmecken ( je nachdem, wie man es gerne mag!) und kleinhacken. Mindestens 2 Stunden kaltstellen.



La pâte à ravioli
200g farine
2 oeufs
1càs de l'huile d'olive
sel


Cette recette est de Robert, et c'est top! Dans le robot, versez les oeufs, le sel et l'huile d'olive et mixez bien. Ensuite, ajoutez la farine et laissez pétrir la pâte pendant 1 ou 2 minutes. Le résultat est une pâte non collante comme il faut, mais on doit quand-même la mettre au frigo avant de l'utiliser.


Ravioliteig
200g Mehl
2 Eier
1 EL Olivenöl
Salz


Dieses Standardrezept ist von Robert und es ist wirklich das klasse! Einfach die Eier, das Olivenöl und das Salz in der Küchenmaschine emulgieren, dann das Mehl reinrieseln und gut durchwalken. Und, schups hat man einen elastischen, nicht klebenden Nudelteig, der aber dennoch noch kaltgestellt werden sollte....



On sort la machine à pâte et au boulot......La pâte à ravioli doit être très fine!!
Und, dann kramt man die Nudelmaschine heraus und dreht den Nudelteig in dünne Bahnen, je dünner, desto besser!



Moi, j'aime bien faire mes raviolis avec ce "dentier", ça va assez vite. D'abord, on met un peu de la farce au chou, mais, la farce doit être absoluement froide!!!!
Ich mache meine Raviolis gerne mit diesem "Gebiss", aber, bei Petra habe ich ein andres gutes Teil gesehen. Dann einen Klecks Kohlfarce dazugeben, aber, Achtung, die Farce sollte ganz kalt sein!!!



Et ensuite, on met un peu de boudin, vous pouvez aussi farcir uniquement avec le boudin.
Und dann kommt noch ein Stückchen Blutwurst drauf, man kann diese Raviolis auch nur mit der Blutwurst füllen.



Et voilà les raviolis.
Und hier die fertigen Raviolis.



Faites les cuire dans l'eau bouillante comme d'habitude. J'ai gardé un peu de la soupe au raifort qui est devenue illico une sauce ici!
Dann die Raviolis wie gehabt in kochendem Salzwasser kochen. Ich hatte noch etwas Meerettichsuppe übrig, die dann zu einer Sauce umfunktioniert wurde!

18 commentaires:

lamiacucina a dit…

Ist heute Blog-Blutwursttag ? Leider muss ich auch hier vom Nachkochen absehen. Ich würde ja gerne, aber Frau L. mag sie nicht. Das Teig-Rezept ist wiklich Standard und als solcher auch nicht von mir. lg.

Bolli a dit…

@Lamiacucina: Ja, anscheinend, habe es gerade bei Petra gesehen!
Na ja, ich habe ihn bei Dir abgekupfert....Drum ist er von Dir!

lamiacucina a dit…

das Gebiss scheint gut zu funktionieren ? sehen hübsch aus, die Raviolis...wollte ich noch sagen.

Claudia a dit…

Sehen sehr lecker aus, Deine Ravioli! Tolle Idee! So ein Gebiss habe ich auch, da funktioniert wirklich prima.

Flo Bretzel a dit…

Mais où vas tu chercher des idées pareilles? C'est super!

Petra a dit…

Ich mag zwar keine Blutwurst (ok, nie probiert, gebe ich auch zu) aber selbstgemachte Ravioli sind immer ein Gewinn! und deine sehen sehr schon aus!
Schönes Wochenende

einfachkoestlich.com a dit…

Da scheint einer meinen Küchenplan auszuspionieren ...
Jedenfalls liegt die Grützwurst (Blutwurst ohne dicke Speckkinkel) schon im Kühlschrank und der frische Majoran ist auch schon da.
Mit deinem eingbauten Sauerkraut bringst du mich mal wieder schwer ins Grübeln: soll ich - soll ich nicht?
Hübsche Idee.

reibeisen a dit…

super, Deine blutwurstravioli klingen seeehr yummie. bringst Du welche mit, wenn Du nach ibk. zum kürbisravioli-essen kommst? oder fabrizieren wir hier dann unter Deiner anleitung gleich eine großportion, damit wir was auf lager legen können? wie zufrieden bist Du denn mit dem gebiss? ist das die anschaffung wert?

Rosa's Yummy Yums a dit…

Wahou, des raviolis succulents et exquis! Une belle association de saveurs! Mamf!!!

Bises et bon weekend,

Rosa

bolli a dit…

@Flo: ça vient comme ça, parfois en lisant un livre de cuisine, en mangeant au resto etc.
@Franz: Oups! Ich bin nicht die einzige, die in Deinen Kühlschrank geschaut hat, heute ist Blutwurst schwer angesagt ( Chili & Ciabatta!)....Ja, Du sollst!!!!!!!!!!
@Genussmousse: Ja, lass' und eine Raviolisession machen! Habe das Gebiss in allen Grössen, auch für Piroggen...!

kulinaria katastrophalia a dit…

Blutwurstravioli machen trotz später Aufstehzeit schon jetzt wahnsinnig hungrig. Musst du jeden Tag kochen ;-)

Petra aka Cascabel a dit…

Das sieht ja auch superb aus! Gut, dass ich meine Blutwurst-Phobie schon länger überwunden habe ;-)

~marion~ a dit…

Ouh là là... la belle machine à pâtes que voilà :-) J'en veux une...
Original cette farce, et sa sauce aussi d'ailleurs !

christhummm a dit…

j'ai le même petit ustensile que toi, je l'appèlerai mon dentien maintenant mdr d'ailleurs j'ai trois tailles, c'est super pratique
ta recette me fait bien envie ;-)

Tiuscha a dit…

Ca c'est franchement "lecker" ! J'adore ce mariage et en plus en ravioli, ce doit être moelleux à souhait ! Bravissimo !

fressack a dit…

Hiermit ernenne ich Dich zur Hessin ehrenhalber. Respekt.

bolli a dit…

@Fressack: Merci! Da ich als Kind immer nach Ulrichstein am Vogelberg gefahren bin, bei Groh grosse Steaks gegessen habe und schon als Kind Äppelwoi gerne getrunken habe, habe ich wohl ein gutes Fundament! Soll ich Ministerpräsidentin werden?....

zorra a dit…

Das klingt super lecker. Ich sollte mich wirklich wieder mal an selbstgemachte Ravioli wagen.