25 mai 2007

SPAGHETTI AMATRICIANA



Et oui, encore des pâtes, mais cette fois en version "spicy"!
Ja, nochmal Pasta.....Aber diesmal eine ganz scharfe Version!

Sauce amatriciana
2 oignons, émincés
tomates pélées
pancetta en dés( j'ai pris du lard fumé, la pancetta est souvent trop grasse )
purée des tomates concentrées
sel, poivre et pili-pili à gogo.....


Faites suer les oignons et le lard/ pancetta dans l'huile d'olive, ajoutez ensuite la purée et les tomates et laissez cuire jusque tout le liquide est absorbé. Ensuite, salez et poivre et ajoutez le pili-pili, mais allez-y mollo, cette épice est diabolique!!!!





Sauce Amatriciana
2 Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
Geschälte Tomaten
Tomatenmark
Pancetta oder geräucherten Speck, in Würfel geschnitten
Salz, Pfeffer und Pili-Pili


Braten Sie den Pancetta/ Speck mit den Zwiebeln in Olivenöl an und dann geben Sie ca. 1 EL Tomatenmark dazu und die Tomaten. Wenn die gesamte Flüssigkeit verkocht ist, würzen Sie, aber Achtung mit dem Pili Pili, dieses Gewürz ist teuflisch scharf!

6 commentaires:

lamiacucina a dit…

toll, was so richtig römisches. Mittagessen gerettet. Nett, wenn man sich die Kochideen von andern sites holen kann.

Bolli a dit…

Freut mich!

Nimm schön viele Zwiebeln, kann man auch dann abends kalt essen, mit ein bischen Rucola und balsamico! Abendessen auch gerettet?.....

Tiuscha a dit…

Je ne connaissais pas ton blog, je suis conquise et je te mets dans mes favoris... En plus cela me fera travailler mon allemand !!

lamiacucina a dit…

wenn Du meinst, dann setze ich gleich 500 g Spaghetti Martelli an. Kalt ? lieber Anbraten, bis die Tomaten etwas Röstgeschmack haben und dazu Kalbsbratwurst mit Zwiebelsauce, die müssen noch weg.:-)

Bolli a dit…

Nein, ich meinte falls etwas übrig bleibt, ( falls...!!!) dann mal kalt als Salat, Nudelsalat wenn Du so willst!
Mache jetzt rougets etc, setze ich dann morgen rein!

lamiacucina a dit…

meine rougets à la crème de romarin warten auch schon in den Startlöchern. Ich lass sie noch etwas drin zappeln. Spaghetti: wenn ich Resten will, muss ich gleich 500 g ansetzen, sonst bleibt nix übrig. Und ich will, ich habe ja heute Kochtag.