28 février 2013

Bouquet....tout simplement et emmenez moi au bout du terret! Lebendige Krabben mit einem Terret Weisswein............

 Quand Olivier, mon poissonnier, a du bouquet vivant, je suis toujours preneuse! On ne peut pas avoir des crustacés plus fraîches comme ça, nous le mangeons souvent en préparons le dîner avec un bon vin blanc. Pour les âmes sensibles, il ne vaut mieux pas continuer......
Wenn Olivier, mein Fischhändler, lebendige Krabben hat, dann greife ich immer zu! Man kann Krustentiere nicht frischer bekommen und wir essen dann oft die Krabben zu einemm Weisswein während wir das Essen zubereiten. Sensibelchen sollten nicht weiterschauen.....
Faites chauffer une poêle, versez un peu de bon beurre salé et mettez le bouquet vivant, atttention, ça saute, donc, mettez toute de suite le couvercle. Continuez la cuisson en remuant la poêle, mais pas plus que 2 minutes selon la taille.
Eine Pfanne erhitzen, etwas gute gesalzene Butter dazugeben und dann die Krabben in die Pfanne geben, abber Achtung, die Krabben springen, sofort den Deckel drauf und ca. 2 Minuten unter ständigem Bewegen der Pfanne garen.
 Quand le bouquet est rose, c'est cuit.
Wenn die Krabben rosa sind, sind die fertig.
 Un peu de fleur de sel et un vin blanc d'un cépage presque inconnu mais qui se boit vraiment facilement et qui est bon, du terret.
Noch etwas fleur de sel drüberstreuen und dazu gab es einen Weisswein aus dem Süden mit einer unbekannten Traubenart, dem terret, kann ich jedem nur anraten, ein leichter, richtig süffiger Weisswein!
 ça part en 2 minutes....
in 2 Minuten ist alles weggegessen.....

3 commentaires:

lieberlecker a dit…

... die Sensibelchen sind rosa, gar und jetzt weggeputzt ;-)
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

Barbara a dit…

Was, noch gar keine Kommentare von tierliebenden Krabbenfreunden? ;-)

Wenn ich an die müffelnden Tiefkühlburschen denke, die bei mir im Kälteschlaf wohnen (sicherlich mind. 3x aufgetaut während der Kühlketten, ich werde die wegwerfen müssen...) mag ich solche Frische. Mir fällt da ein chinesisches Gericht ein, das ich als übersetzt "3x Quiek" in Erinnerung habe. Lebendige Shrimps mit Alkohol, die machen quiek, wenn man sie mit dem Alkohol übergießt, wenn man sie mit den Stäbchen aufnimmt und zum dritten Mal, wenn man drauf beißt.

Mit Fleur de Sel und dem südlichen Weißwein und mit den Fingern sicherlich lecker.

Bollis Kitchen a dit…

@Barbara: hätte noch etwas foie gras dazugeben sollen....für die Aufschreier! Schlimm finde ich auch, dass die Krabben zum Puhlen durch ganz Europa und Marokko gefahren werden....kann ja echt nicht mehr frisch sein! Mein Fischhändler sortiert sogar die toten Tiere aus!