18 janvier 2013

St. Jacques au beurre truffé....Jakobsmuscheln mit Trüffelbutter

 Il restait un peu de beurre aux truffes et j'ai cherché une entrée très rapide......Et St. Jacques aux truffes, c'est archi délicieux, même si moi, je préfère cette recette.....Mais bon, il fallait terminer le beurre car il ne se garde pas très longtemps ( sinon, faites le congéler....). Si vous êtes moins faignante que moi, lutez la coque avec la pâte......En plus de cela, ça fait l'éffet!
Ich hatte noch etwas Trüffelbutter übrig und suchte eine schnelle Vorspeise.....Jakobsmuscheln und Trüffel, das passt sehr gut zusammen, auch wenn ich dieses Rezept bevorzuge.....Nun gut, die Butter musste weg, denn sie hält sich nicht so lange ( ansonsten tieffrieren...). Wer weniger faul ist als ich, der schliesst die Mucheln mit Teig, sehr effektvoll zudem!
 Ouvrez et nettoyez les St. Jacques.
Jakobsmuscheln öffnen und säubern.
 Mettez un peu de beurre ( d'ailleurs, à vous de changer, prenez un beurre au yuzu, à l'espelette, aux algues, persillé....) sous et sur les noix.
Dann etwas Butter unter und auf die Muscheln geben. Man kann auch abwechseln und Kräuter, Yuzu, Algen oder Espelettebutter nehmen.
 Un peu de fleur de sel....
Etwas Fleur de sel....
 Et on ferme les coques, ici seulement avec de l'alu.....Enfournez à 240° pendant 12, 13 minutes, selon la taille des St. Jacques. Et quand vous les ouvrez, ça sent tellement bon....
Dann die Muscheln verschliessen, hier nur mit Alufolie und bei 240° gut 12, 13 Minuten garen, je nach Grösse.Und wenn man si dann öffnet, riecht es vielleicht gut.....

3 commentaires:

lieberlecker a dit…

Mich haut nur schon der virtuelle Duft aus den Socken ;-)
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace a dit…

"Virtueller Duft"... , lieber Andy, diese Deine Wortschöpfung haut mich aus den Socken ;-)

Ti saluto Ticino/Bonjour Alsace a dit…

Katia, das geht eindeutig zu weit!!! Nachdem ich Dich, wie Dir mittlerweile ja bekannt sein dürfte, um diese köstlichen Trüffel beneide, hälst Du mir nun auch noch diese in Kombination mit meinen heissgeliebten Jakobsmuscheln mit Corail unter die Nase, wo Du doch genau weisst, dass ich Dich auch darum beneide. Glücklicherweise kannst Du mich nicht mit Bordier-Butter neidisch machen, weil ich dafür meine Quellen haben... So! *aufstampfe*