11 janvier 2013

Pâte feuillétée tout simple selon Michel Bras' Blätterteig

Il y a presque 6 (!!! mon dieu, le temps passe!) ans, j'ai déjà présenté, step by step, la pâte feuilletée. Entretemps, à vrai dire, je n'ai pas refait cette pâté, faute de temps et de flemme aussi et à vrai dire, aussi un peu par crainte. Quand j'ai relu la recette, je l'aie trouvé archi compliquée avec les pliages et tournages, donc, je me suis mise à la recherche d'une recette simple, finalement, je l'ai trouvé dans un livre de Michel Bras. En prime, avec un dessin comment on plie et tourne et abaisse la pâte. Donc, on y va, et je vous jure, ce n'est pas la dernière fois que je la fais!
Vor fast 6 (!!!!Wie die Zeit vergeht!) Jahren habe ich auf diesem Blog ein Blätterteigrezept step by step vorgestellt und ich muss zugeben, dass ich seitdem diesen Teig nicht mehr selber gemacht habe. Und als ich das Rezept jetzt genauer anschaute, fand ich es super kompliziert mit dem Falten und Drehen und allem und ich habe mich auf die Suche nach einem einfachen Rezept gemacht und es bei Michel Bras gefunden, sogar mit genauer Anleitung wie man es richt faltet, dreht und ausrollt. Es war wirklich sehr einfach und ich habe keine Scheu mehr vor dem Blätterteig!
Mettez 200g farine et un 4g de sel dans le robot et pétrissez en ajoutant peu à peu 60g de beurre fondu. Laissez tourner une minute. Stoppez, versez 11cl de l'eau froide et remettez en route jusqu'à ce que la pâte prenne forme. Retirer et formez une boule que vous enveloppez dans un film et que vous mettez 30minutes au frigo.
200g Mehl und 4g Salz in den Topf der Küchenmaschine geben und kneten, dann peu à peu 60g geschmolzene Butter dazugeben und eine Minute kneten lassen. Dann stoppen und 11cl kaltes Wasser dazugeben und so lange kneten, bis der Teig Form annimmt, dann herausholen, zu einen Kugel formen und in Folie 30Minuten in den Kühlschrank legen.
 Pendant ce temps, occupez vous du beurre, sortez 150g de beurre et mettez le entre 2 films et tapez le avec le rouleau. Vous devriez obtenir une plaque de 14 sur 18cm.
Und in de Zwischenzeit 150g Butter zwischen 2 Folien geben und mit dem Nudelholz "schlagen" bis man ein eine Plakette von 14 x18cm erhält.
 Et voilà, j'avais le mètre à coté...
Ich hatte das Lineal daneben....
 Sortez la pâte et étalez la au rouleau en un rectangle de 20 x 30cm. Placez le beurre sur la moitié et rabattez l'autre moitié. Et maintenant, suivez le dessin du grand maître Michel Bras!
Dann den Teig nehmen und auf 20 x 30cm ausrollen, die Butter auf den Teig geben und die andere Hälfte des Teiges rüberschlagen. Und jetzt einfach der Zeichnung von Michel Bras folgen!
 A vrai dire, j'ai pris quelques libertés, en tout cas, d'abord j'ai plié en 3, j'ai abaissé et j'ai refait le pli et allez hopp au frigo, je crois que je l'ai fait au moins 2 fois. Ensuite, on plie en 4 et on recommence.....
Natürlich bin Michel Bras nicht gefolgt und habe einige Freiheiten genommen....Ich habe erst zu 3 Teieln den Teig gefaltet, dann ausgerollt, erneut zu 3 Teilen gefaltet und ab in den Kühlschrank, das ca. 2 Mal und dann zu 4 Teilen falten etc.....
 En tout cas, il est important de mettre la pâte avec chaque pli et étalage et pli au frais.Et quand on la reprend, étalez la perpendiculairement aux pliages!
Auf jeden Fall sollte man den teig nach jedem Falten und ausrollen und wieder Falten kaltstellen. Und wenn man den Teig dann herausnimmt, entgegengesetzt der"Falten" ausrollen!
 Je vous conseille d'agrandir ces dessins et de les suivre! Une fois la pâte terminé, vous pouvez la garder un peu au frais, mais elle se congèle très bien.
Ich rate allen, diese Zeichnungen zu vergrössern und zu folgen!Wenn man dann einmal den Teig fertig hat, hält er sich ein paar Tage im Kühlschrank, aber man kann ihn auch gut einfrieren.
PS: Les recettes vont suivre dans les prochains jours!.....
PS: Die Rezepte folgen in den nächsten Tagen...

3 commentaires:

Deichrunner's Küche a dit…

Ich habe noch nie Blätterteig selbst gemacht, weil mir das zu kompliziert erschien.....ich werde jetzt mal die Zeichnung ausdrucken und vielleicht traue ich mich dann auch???

Danke dafür!!

Liebe Grüße an dich und ein schönes Wochenende
Eva

www.cucinaepassione.de a dit…

Schon lange habe ich mir vorgenommen, Blätterteig einmal selbst zu machen. Einfach nur um mitreden zu können ;-) Nun habe ich eine tolle Anleitung, vielen Dank! :-)

kegala a dit…

bin in Sachen Blätterteig herstellen auch noch jungfräulich, in der Schule mal, doch daran kann ich mich nicht mehr erinnern.
Für mich ist alles noch verwirrend, werde die Anleitung ausdrucken. Vielen Dank!