28 octobre 2012

Quiche lorraine...........

Un grand classique de la cuisine française, et je ne vas jamais comprendre pourquoi les gens l'achètent tout fait, c'est tellement facile à faire.....Si vous avez moins de temps, achetez une pâte feuilletée ( ou brisée!), mais avec cuisson inclue, il faut compter à peine 1 heure pour préparer cette quiche, dont 45, 50 minutes de cuisson.....
Ein grosser Klassiker der französischen Küche, und ich werde nie verstehen, dass Leute fertige Quieche kaufen, es gibt nichts einfacheres als dieses Rezept......Wer weniger Zeit hat, der kann auch einen fertigen Teig ( Blätterteig) nehmen, aber mit Backzeit braucht man nicht länger als 1 Stunde für diese Quiche.....
 Comme toujours, ne prenez pas les lards d'une marque en barquettes, sans goût....Passez chez votre charcutier et achetez du bon lard! Si vous n'en trouvez pas, prenez du jambon blanc.
Bitte keinen Speck in Plastik aus dem Supermarkt nehmen, ohne Geschmack....Beim Metzger nach gutem Speck fragen! Sonst besser gekochten Schinken nehmen.
 J'ai préparé en vitesse une pâté brisée avec espelette, j'ai badigeonné le fond avec un peu de moutarde et j'ai mis les morceaux de lard.
Ich habe in Schnelle einen Mürbeteig mit Espelette zubereitet, auf den Boden etwas Senf verteilt und dann den geschnittenen Speck draufgegeben.
 Pour un moule à tarte de 26cm, j'ai pris 300ml liquide ( moitié lait et crème), 2 jaunes d'ouef et 2 ouefs, un peu de sel ( attention, le lard est déjà salé!) et du poivre.
Für eine Tarteform von 26cm habe ich 300ml Flüssigkeit ( Hälfte Milch, Crème), 2 Eigelb, 2 Eier, Salz ( aufpassen, Speck ist oft gesalzen!) und Pfeffer verquirlt.
 Ajoutez un peu de fromage râpé, genre Gruyère.
Geriebenen Käse, Gruyère zB, dazugeben.
 Et ensuite, versez la crème et sapoudrez avec un peu d'espelette. Enfournez à 180° pendant 45, 50 minutes.
Dann die Crème dazugeben und mit Espelette bestreuen. Bei 180° gut 45, 50 Minuten backen.
 Servez chaud avec une salade verte!
Warm mit grünem Salat servieren!

6 commentaires:

stadtgarten a dit…

Quiche Lorraine ist immer wieder lecker und wirklich schnell gemacht.
Ich glaube, ich sollte am Wochenende morgens nie Deinen Blog lesen, das hat schon mehr als einmal dazu geführt, dass ich unser geplantes Programm umgeworfen habe ;)
Einen schönen Sonntag, liebe Grüße, Monika

Heike a dit…

Prima schaut die aus, wirklich ganz perfekt!
Nur der Speck, der ist immer gesalzen, drum ist er ja so gut :)

Heike a dit…

PS: Man kann bei dir nur noch über Google oder Open-ID kommentieren, ist das Absicht? Hat ja nicht jeder ein Konto.

Bolli's Kitchen a dit…

@Heike:merci, diese Spams sprengten meine Mailbox, da musste ich dann auf diese Kommentarfunktionen verzichten, ich weiss, ist recht aufwendig zu kommentieren wenn man nicht bei Blogger ist...Ich pobiere es mal wieder "normal", mal schaun...

Heike von Au a dit…

Spam ist wirklich ein sehr lästiges Thema. Manche Addons bewahren einen automatisch davor, sind aber nicht immer legitim. Und dann rutschen manche echte Kommentare auch noch in den Spam :/

Feinschmeckerle a dit…

ich liebe diesen klassiker, muss ich unbedingt mal wieder machen!