05 juin 2012

Tarte rustique aux abricots et cérises - Rustikale Tarte mit Aprikosen und Kirschen

 En France, tout particulièrement dans le Sud, il faut beau depuis des semaines, donc, ça pousse bien! Les premiers abricots sont déjà sur les étales, pas encore juteuses et sucrées comme en juillet, mais pas mal du tout quand-même! Je ne pouvais pas hésister.....
In Frankreich, besonders im Süden, ist es seit Wochen schön und so wächst und gedeiht alles prächtig! Die ersten Aprikosen gab's auch schon auf dem Markt, aus dem Gard. Sie sind zwar noch nicht ganz so saftig reif, aber ich musste zugreifen!
 Les cérises, par contre, bien mûres et juteuses!
Die Kirschen waren jedoch reif und saftig!
 Les 1e abricots!
Die ersten Aprikosen!
 J'aime bien la tarte rustique, in ne faut pas de moule et c'est vite préparé! Si la pâte sablée est trop molle, mettez la au congélateur pendant 5 minutes.
Ich liebe die rustikale Tarte, man braucht keine Form und es ist super schnell zubereitet! Wenn der Sandteig zu weich ist, schnell ins Gefrierfach geben.
 Etalez vos fruits et faites encuite cuire à 180° pendant 45 minutes environ.
Die Früchte verteilen und bei 180° gut 45 Minuten garen.

5 commentaires:

stadtgarten a dit…

Herrlich! Das schmeckt abrr wirklich mit den französischen Aprikosen am Besten, da können die deutschen Früchte nicht mithalten.
Wir sind am WE kurz in Frankreich, da werde ich mal gucken, obs auch an der Doubs irgendwo provenzialische Aprikosen gibt...
Einen schönen Tag, liebe Grüsse, Monika

Eva a dit…

Du machst mich neidisch...hier ist es kühl und regnerisch, ganz und gar nicht sommerlich. :-(

Daher könntest du mir ruhig ein großes Stück deiner Tarte durchs Netz schicken...so als Trostpflaster quasi....

Food And Fashion a dit…

C'est toujours délicieux les tartes avec le bord replié, qui donne envie de les manger à pleines mains!

grain de sel a dit…

Wird bei dir der Kuchen nach 45min bei 180° bereits so dunkel? Vielleicht doch heißer gebacken?
Ich gedulde mich mit Aprikosen immer noch etwas.

Bolli's Kitchen a dit…

@Micha: nein, Du hast recht, wenn die tartes noch recht 'blass' sind, stelle ich ganz am Ende die Temperatur knapp 3, 5 Minuten auf 230°, aber da muss man schon danebenstehen und zusehen.