05 janvier 2012

On s'en lasse pas: St. Jacques sautées.....Man kann nie genug davon haben: gebratene Jakobsmuscheln......

 Après les fêtes, c'est la période maigre côté poissons ici à Paris, les marieurs et marins se réposent après une fin d'année très occupée ( pendant les fêtes, les Français en raffolent des fruits de mer, huîtres, crustacés et poissons....) et les étalages deviennent vides, sauf, heureusement, la pêche à la St. Jacques continue! 
Nach den Festtagen geht in meiner Poissonnerie etwas ruhiger zu, Fischer & Cie machen jetzt erstmal Urlaub und das Angebot wird spärlich, Franzosen essen übrigens an Weihnachten und Silvester Unmengen von Hummern, Austern und Fisch und für viele Unternehmen, zB. die Austernzüchter, bedeutet dies fast 40-80% des Jahresumsatzes, jetzt geht's erstmal verdientermassen ruhig zu, aber zum Glück gibt's noch Jakobsmuscheln, man lässt uns nicht ganz hängen.....
 Préparez un gratin de poireaux, ce gratin se laisse d'ailleurs bien préparer à l'avance....
Ein Lauchgratin zubereiten, kann man gut im voraus machen.
 Des grosses St. Jacques de Normandie....
Grosse Jakobsmuscheln aus der Normandie.....
 Faites les sauter dans un peu de beurre salé, je le fais au pief, en les retournant souvent.
Die Muscheln in gesalzener Butter braten und immer umdrehen.
 Et voilà, servez aussitôt. Je n'assaisonne jamais les coquilles, à chacune et chacun d'ajouter du fleur de sel et du poivre....
Und dann sorfort servieren, ich würze nie Jakobsmuscheln, das soll jeder am Tisch dann selber machen.

11 commentaires:

stadtgarten a dit…

Wie gut, dass ich gerade gefrühstückt habe!
Jakobsmuscheln gab es bei uns am Neujahrstag zum Abendessen, einfach lecker!
Leider haben wir es nicht zu unserem Trüffelbauern geschafft, am Sonntag war das Wetter zu schön und so haben wir lieber einen ausgedehnten Ausflug gemacht. Jetzt hoffe ich, dass Du mir trüffelmäßig die nächste Zeit hier keine lange Nase machst!;)
Ich wünsche Dir ein gutes Jahr 2012, liebe Grüße, Monika

chezuli a dit…

Ja, jetzt bitte nicht auch noch reichlich Trüffel...Die Jakobsmuscheln immer.

Chris a dit…

An diesem schön gedeckten Tisch hätte ich auch gerne gesessen!
Grüßle
Chris

Ti saluto Ticino a dit…

Schön, Du findest wenigstens Jakobsmuscheln mit Corail - bei uns kaum mehr zu bekommen. Ich habe mich schon oft gefragt, ob es daran liegt, dass aufgetaute TK-Ware angeboten wird? Seit unsere hiesige Poisonnerie für immer geschlossen hat, bin ich auch auf Supermarktware angewiesen. Oder ich importiere die Ware über die Genusshandwerker in D - eigentlich auch seltsam, wenn ich französische Ware über einen Umweg aus Deutschland in Frankreich einführen muss, oder?

Gracianne a dit…

Qu'est-ce qu'elles sont belles! Tu as vraiment un bon poissonnier!

Bolliskitchen a dit…

@Monika & Chezuli: ich befürchte, es wird hier noch recht trüffelig....Morgen zB!
@Chris: merci, ich sass dort auch gerne!...
@Sabine:Bei meinem poissonnier werden die Jakobsuscheln beim Kauf erst geöffnet, man erkennt die tiefgefrorenen an dem nicht vorhandenen corail und sie sind meistens viel kleiner, fast wie pétoncles. Gibt's denn keine poissonnerie im Umkreis?

Bolli's Kitchen a dit…

@Gracianne: je sais et je l'aime beaucoup!

Ti saluto Ticino a dit…

Leider hat der einzige poisonnier bei uns zugemacht und ich müsste jetzt bis Strasbourg fahren.

Tini a dit…

Jakobsmuscheln so wie sie sind und ohne viel schnickschnack - das gefällt mir sogar sehr gut!

Liebe Grüße

Tini

cookiesandcrystal - Mein Food Blog

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Wie Du sagst, man hat nie genug davon. Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr.

Bolli's Kitchen a dit…

@Sabine: dann lass sie Dir dort ausnehmen, ganz frisch und friere sie gleich ein.....
@Tini: Ich finde es immer wieder schade, wie der feine Geschmack mit Gewürzen oder feisten Saucen verschandelt wird.....
@la cuisine des 3 soeurs: bonne année à toi aussi!