13 novembre 2011

Palourdes farcies tout simplement! Gefüllte Venusmuscheln

Quand je vois chez mon poissonnier les grosses palourdes, c'est d'ailleurs assez rare!, je sais que nous allons  manger des palourdes farcies! Concernant la farce, je suis assez classique: beurre, persil, ail et fleur de sel.....
Wenn es bei meinem Fischhändler grosse Venusmuscheln gibt, was selten der Fall ist!, weiss ich sofort, dass es bei uns gefüllte Muscheln gibt. Die Farce ist ganz klassisch: gute Butter, fleur de sel, Knoblauch und Petersilie....
Ce n'est pas pour la photo, le torchon est de cette couleur!
Nicht für's Photo, Küchentuch ist pink....
Ouvrez les palourdes comme ça au four à 220°. Ne jétez pas le jus, vous pouvez l'utiliser pour une sauce ou un risotto etc en plat principal.
Die Venusmuscheln einfach ohne alles bei 220° im Ofen öfffen, den Sud könnte man in einer Sauce oder einem Risotto verarbeiten.
Prenez le beurre et ajoutez un peu de chapelure, fracissez les palourdes avec une bonne noix.
Die Butter nehmen und noch etwas Semmelbrösel druntermischen, eine gute Nuss Butter auf die Muschel geben.
Enfournez à 240° pendant à peine 2,4 minutes, restez à côté, il faut juste les gratiner.
Dann bei 240° knapp 2,4 Minuten in den Ofen schieben, daneben stehen bleiben, denn die Muscheln sllen nur kurz gratiniert werden.
Et voilà, avec un bon vin blanc frais ( Jasnières Les Maison Rouges 2009).
Und fertig, dazu gab' einen Weisswein ( Jasnières Les Maison Rouges 2009).

6 commentaires:

lamiacucina a dit…

Warum lese ich gefüllte Poularden ? Brauch erst einen Kaffee.

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: ich glaube, Du wolltest lieber poulardes farcies!

lamiacucina a dit…

das wirds gewesen sein :-)

daniela a dit…

Einfach traumhaft! Bei uns sind die Venusmuscheln nie so groß, dass man sie füllen könnte...

Nathalie a dit…

Das sind die von kürzlich Abend ....?

Bolli's Kitchen a dit…

@Daniela: ja, bei den kleinen wird's ne ziemliche Fusselsarbeit....
@Nathalie: oui!