27 novembre 2011

Cèpes marinés - Eingemachte Steinpilze

 La saison de cèpes est tellement courte, où, comme cette année très reculée et quasi inexistante!, qu'il les faut mariner pour prolonger leur saison! D'habitude, on prend les petits cèpes, bulots ou bouchot, mais vous pouvez aussi prendre des grands! Il vous faut des cèpes d'une fraîcheur extrême et sans vers!
Die Steinpilzsaison dieses Jahr war erst gar nicht da und jetzt, viel zu verspätet, hat es doch viele! Also muss man sie schnell marinieren, damit man das ganze Jahr etwas davon hat! Am besten die ganz kleinen Steinpilze nehmen, aber grosse gehen auch, aber nur ganz frische und ohne Wurm!
 Brossez les cèpes.
Die Steinpilze säubern.
 Portez à ébullition 1l d'eau avec 150ml vinaigre de vin blanc et 150ml de vin blanc, ajoutez du laurier, des baies de poivres, du thym et un peu d'ail. Plongez les cèpes pendant 20 minutes dans l'eau frémissante.
1 l Wasser mit 150ml Weissweinesig und 150ml Weisswein zum Kochen bringen, Lorbeer, Thymian, Knoblauch und Pfefferkörner dazugeben. Dann die Steinpilze 20 Minuten bei sprudelndem Wasser eintauchen.
 Vous pouvez garder l'eau de cuisson et réfaire une tournée....
Man kann das Kochwasser auffangen und eine neue Fuhre Pilze darin kochen....
 Mettez les cèpes avec la garniture dans les bocaux er versez l'huile d'olive, les cèpes doivent être couverts. Gardez maintenant au frais pendant 3 semaine avant de l'entamer. Sinon, les bocaux se gardent facilement un an au frais et à l'abri de la lumière.
Dann die Pilze und die Garnitur in Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken, die Steinpilze sollten ganz bedeckt sein! Erstmal 3 Wochen kühlstellen, und dann kann man sie essen. Ansonsten halten die Gläser, dunkel und kühl, bis zur nächsten Steinpilzsaison.

3 commentaires:

Ti saluto Ticino a dit…

Steinpilze habe ich vor vielen, vielen Jahren mal eingemacht, mit meinem besten, teuersten Olivenöl. Leider hatte ich eine Kleinigkeit vergessen: Das vorherige Garen bzw. Blanchieren. Irgendwann begann es in den Gläsern zu brodeln...

Nathalie a dit…

Ich bin bei Pilzen und dem Aufbewahren immer ein bißchen ein Angsthase ...

Bolli's Kitchen a dit…

@Sabine: hoch explosiv, Du hattest Glück, dass die Gläser nicht das Haus in die Luft gesprengt haben....
@Nathalie: ich hatte neulich super viel Pasta mit Sreinpilzen gegessen, zu viel, und dann wurde es mir schlecht, da wollte ich auch schon die Samu anrufen....aber JN meinte, das sei normal bei den Mengen, die ich gegessen häte....Komisches Gefühl ist doch immer da!