25 septembre 2011

Ratatouille pour les paresseux....Ratatouille für die Faulen.....

 Je sais, normalement, on cuit chaque légume à part pour la vraie ratatouille....mais bon, souvent, je n'ai ni le temps ni l'envie, alors, je la prépare au four en grande quantité, car vous pouvez le stériliser, manger en quiche et et.....
Ich weiss, wenn man eine Ratatouille richtig zubereitet, muss jedes Gemüse extra gegart werden, aber oft fehlt die Zeit & Lust dazu. Und so mache ich es auf die schnelle Art, einfach alles in den Ofen und in grossen Mengen, denn man kann die Ratatouille in Gläser einmachen, oder als Quiche verarbeiten oder oder....
 Coupez les aubergines, poivrons, oignons rouges, tomates, courgettes et un peu d'ail en cubes. Salez et poivrez et versez de l'huile d'olive. Remuez bien avec les mains.....
Auberginen, Zucchinis, Tomaten, Zwiebeln, Paprika und etwas Knoblauch in gleichgrosse Würfel schneiden, salzen und pfeffern und dann alles mit Olivenöl begiessen und mit den Händen gut vermischen....
 Versez ensuite les légumes sur une plaque allant au four et enfournez à 180° pendant une heure environ, vérifiez, ajoutez les herbes de votre jardin.
Dann das Gemüse auf ein Backblech verteilen und bei 180° gut eine Stunde ( überprüfen!) garen, Kräuter aus dem Garten dazugeben.
Et maintenant, c'est le bon moment de faire les courses au marché de Coustellet, les vacanciers sont partis, on y trouve la richesse du Luberon et ensuite un café à la Gare....
Jetzt ist der richtige Moment, um auf den Produzentenmarkt von Coustellet zu gehen, es hat keine Touris mehr und man findet einfach alles, was der Luberon so hergibt! Und dann ein Café im Gare....

3 commentaires:

lamiacucina a dit…

Geniesser haben immer einen kleinen Hang zur Faulheit.

Deichrunner's Küche a dit…

Das Wort Faulheit in Bezug auf Kochen aus deinem Munde...nee, das passt so gar nicht!

Gracianne a dit…

Quelle chance de pouvoir partir hors saison.