28 septembre 2011

Gelée d'Espelette - Espelette - Gelee


 Actuellement, c'est la récolte des piments d'Espelette dans les 10 communes du terroir AOC autours d'Espelette. De plus en plus de cordes de piments sèchent sur les balcons. Je suis un très grand fan et consommateur du piment d'Espelette depuis toujours, et j'admire le savoir faire et cette tradition et je suis ravie que les produits d'Espelette beneficent de l'AOC, appellation d'origine controlée. Les charges sont bien définies et une garantie de la qualité, et cela a un prix, à raison! Mes piments venaient d'Espelette, donc, ce gelée est presque une AOC....
Zur Zeit werden in und um Espelette die Espeletteschoten geerntet und sie hängen zum Trocknen  in Schnüren an den Hauswänden herunter. Ich bin seit Jahrzehnten grosser Fan und Verbraucher der Produkte aus Espelette und sehr glücklich, dass die lange Tradition seit ein paar Jahren auch geschützt ist.Espelette darf sich nur nennen, wer aus den 10 umliegenden Gebieten stammt ( Hobbyzüchter ausserhalb dürfen ihre Schoten ergo nicht Espelette nennen.....man könnte rein theoretisch dagegen juristisch vorgehen) und genaue Auflagen erfüllt, bekommt das Siegel in den Farben des Baskenlandes. Und das hat halt auch seinen Preis, aber auch gerechtfertigterweise! Meine Schoten stammen aus Espelette und somit ist das Gelee fast AOC....
 
Les piments....
Hier die Schoten.

J'ai pris ca. 300g de piments, coupez les en deux et gardez les pépins, attention, c'est archi fort!!!
Ich hatte ca. 300g Schoten genommen, diese der Länge nach durchschneiden und die Kerne aufbewahren, Achtung, das ist super scharf!
Si vous voulez un gelée très pimenté, mettez les pépins dans une gaze, sinon, jetez les. Coupez les piments en morceaux.
Wer einen super scharfen Gelee will, der sollte die Kerne in Mull binden, ansonsten wegschmeissen. Die Schoten in Stücke schneiden.
Faites bouillir ensuite les pépins et les piments coupés avec un Monbazillac ou Jurançon, ou bien un jus de pomme ou de coing. Laissez frémir pendant 45 minutes.
Dann die Kerne und kleingeschnittenen Schoten in Monbazillac oder Jurançon oder halt Apfel- oder Quittensaft aufkochen und dann 45 Minuten sanft ziehen lassen.
Passez au chinois, filtrez bien et peser ensuite le jus pour en faire la gelée....
Alles filtern und dann den gewonnen Saft für den Gelee wiegen.....
Et ensuite, j'ai préparé la gelée dans la bassine, comme d'hab.
Danach habe ich wie gehabt ein Gelee im Kupfertopf zubereitet.
Et voilà, si vous en voulez, c'est ici!
Und fertig, wer noch probiert hier, HIER entlang!

7 commentaires:

lamiacucina a dit…

"wie gehabt ein Gelee im Kupfertopf zubereitet" heisst wohl, dass der Saft mit Gelierzucker gekocht wird.
Das ist aber nichts aufs sonntägliche Butterbrot ;-)

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: genau, oder man nimmt Pektin. Na ja, wer's morgens scharf mag, der kann's ja aufs Brot schmieren....

daniela a dit…

Du und mein Mann, ihr würdet euch gut verstehen. :)
Der will mir neben dem TM auch dauernd einen Kupfertopf einreden.

Gracianne a dit…

Et attention a ne pas s'en faire gicler dans les yeux...
Un grand bravo en tout cas, elle est tres belle.

365 Tage a dit…

fragen über fragen: was genau macht man mit diesem Höllengelee?
Und: liefert dein Shop auch nach München?

Bolli's Kitchen a dit…

@Daniela: er hat ja auch recht, TM ist super praktisch und Kupfertöpfe sind für die Ewigkeit! Lass Dich beschenken!
@Gracianne: oui!! Et merci!
@365 Tage: man isst es zu Ziegenkäse oder baskischem Brebis, genial ist dies hier:
http://www.bolliskitchen.com/2008/05/fromage-de-chvre-farci-gefllter.html
Aufnahmen sind grauselig, aber so kannst Du es Dir vorstellen. Verschicke worldwide, auch nach Bayern!....

Margit Kunzke a dit…

Endlich ein brauchbares Rezept für esapelette Gelee. Danke Bolli :-)
Ich werde es unverzüglich nachkochen, denn ich habe die frischen Originalschoten gerade von französischen Freunden aus dem Pays Basque mitgebracht bekommen ;-)