02 juillet 2011

"Regenbogen -Dessert arc -en-ciel"- Farbenfrohe Gerichte.....

Ce dessert, je peux vous le conseiller quand il fait très chaud, car c'est très rafraîchissant et drôle en même temps. Et si vous n'avez pas le temps de faire le jus voue-même, ou pas les appareils!, achetez un bon jus de fruits bio ou bien un smoothie.
Blog-Event LXIX - Farbenfrohe Gerichte (Einsendeschluss 15. Juli 2011)
Ich kann allen dieses Dessert sehr empfehlen, wenn es recht warm ist, denn es ist super erfrischend und auch noch ganz witzg! Wer keine Zeit hat oder keinen Entsafter zu Hause, der kann auch sehr gute Biosäfte oder Smoothies nehmen.Und weil es farblich so gut passt, nimmt es am Event "Farbenfrohe Gerichte" teil!
Cette recette est idéale, si vous avez les fruits un peu 'abîmés', marinez les avec un peu d'herbes, ici la verveine,du jus de citron et un peu du sucre.
Das Rezept ist super praktisch, wenn die Früchte etwas 'matschig' sind, mit Zitronensaft, Kräutern hier Verbene und Zucker marinieren.
Mixez ensuite les fraises ( ou les autres fruits!) et passez les au chinois. Utilsez votre extracteur du jus ( ou la centrifigeuse) pour faire un jus de pommes vertes et de la mange et fruits de la passion ( ici). Faites cuire les perles de Japon pendant une vingtaine de minutes, elles doivent être bien gonflées et laissez refroidir.
Die Erdbeeren dann pürieren und durch ein Sieb streichen, im Entsafter grüne Äpfel- und Mangomaracujasaft herstellen. Zur gleichen Zeit Tapioca ca. 20 Minuten köcheln lassen, die Perlen sollten schön aufgegangen sein, abkühlen lassen.
Versez maintenant les perles dans les jus et mélangez bien. Mettez les pendant plusieures heures au frais.
Dann die Perlen zu den Säften geben und gut verrühren.Dann kaltstellen.
Ensuite, prenez des verres ( ici Weck) et remplissez les comme vous voyez sur la photo. Servez nature ou bien avec un sorbet à la noix de coco.Vous pouvez très bien préparer ce dessert un jour en avance.
Dann in Weckgläser füllen und entweder ohne alles oder Mit Kokosnuss-Sorbet servieren. Lässt sich übrigens gut am Vortag zubereiten.
Et aussi un peu de couleur côté jardin....
Und hier auch ein bischen Farbe aus dem Garten.....

8 commentaires:

Nathalie a dit…

Na, das ist jetzt wirklich mal farbenfroh! Ein Hingucker auf jeder Tafel.

Véronique a dit…

Sehr schön! Mein einziger Versuch mit Tapioca war bisher nicht zufriedenstellend: Geschmacklich OK, aber die Kugeln haben ihr Form nicht wirklich gehalten... Gibt es ein Trick?

Sylvia a dit…

Wow, ein wirklich farbenfrohes Dessert! Vielen Dank für den "bunten" Beitrag zum Blogevent und liebe Grüße aus dem Frankenland!

lamiacucina a dit…

traumhafte Farbenübergänge !

fitundgluecklich a dit…

wow, das schaut ja toll aus!! super idee!!

Bolli's Kitchen a dit…

@Véronique: Tapioco-Perlen im asiatischen Supermarkt kaufen, sind grösser und nur einmal aufkochen und dann nicht mehr, wahrscheinlich hast Du sie zu lange gekocht.

Véronique a dit…

Meins war aus dem asiatischen Laden, also wohl zu sehr gekocht. Ich glaube, ich versuche es mal mit Smoothies. :-)

kaktusfeige a dit…

Hallo Bolli - is wohl so ziemlich das gleiche, wie Sago, oder?
Aber sieht klasse aus!!

Liebe Grüße

Angela