28 juin 2011

Soupe provençale aux tomates comme un gazpacho - Provenzalische Tomatensuppe à la Gazpacho


J'ai goûté cette recette pour la première fois chez des amis en Provence. Ne sachant pas s'il s'agit d'un gazpacho ou d'une soupe de tomates, j'ai évidemment demandé la recette....Et vu que la Provence est, même si on le pense plus!, une région agricole et autrefois pauvre, vous pouvez préparer cette soupe au même temps que votre agneau au four.....
Ich habe diese Suppe zum ersten Mal bei Freunden in der Provence gegessen und wusste erst nicht, ob es ein Gazpacho oder eine Tomatensuppe war. Natürlich habe ich nachgehakt und erfahren, dass es sich um ein altes Rezept handelt, dass die Bauern früher zusammen mit dem Lammbraten im Ofen zubereitet haben, denn man glaubt es nicht, früher war die Provence eher eine arme Gegend......


Oubliez les tomates du supermarché, il faut des bonnes tomates bien mûres du potager.....
Mit Holland- oder Spanientomaten aus dem Supermarkt wird das Rezept nichts......


Arosez les tomates lavées juste avec un bon filet d'huile d'olive et enfournez les, le mieux en même temps qu'un rôti ou je ne sais pas quoi, jusqu'à ce que leur peau devient bien noir.
Dann die gewaschenen Tomaten mit Olivenöl reichlich begiessen und am besten zum Braten in den Ofen geben. Herausholen, wenn die Haut schwarz geworden ist.


Laissez refroidir et enlevez délicatement la peau.
Auskühlen lassen und die Haut vorsichtig abnehmen.


Voilà ce que vous obtenez, mixez la chair à tomates avec un peu de chèvre frais, du brocciù, de la brousse ou de la ricotta.....Salez et poivrez.
Dann das Tomatenfleisch mit etwas frischem Ziegenkäse, Brousse, Brocciù oder halt Ricotta mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Servez cette soupe plutôt froide avec un bon pain grillé....
Diese Suppe am besten gekühlt mit gutem geröstetem Brot servieren.....

4 commentaires:

Margit Kunzke a dit…

Liebe Bolli, ich weiß ja, daß Du mit Deiner Ibericophobie alles was an Obst und Gemüse aus Spanien kommt verabscheust;-)
Doch mach' mal einen Punkt. Es gibt keine Spanientomaten. Spanien hat wie Holland, Italien und Fankreich eine Reihe Ramschtomaten. Spanien hat aber auch ausgezeichnete Tomaten wie z.B. die RAF Tomate, die von französischen Küchenchefs heiß geliebt und teuer gekauft wird. Dann wäre da noch die Kumata, die Marmande, die Muchamielm etc. um nur einige ausgezeichnete Tomatensorten zu nennen.
Sei zumindest fair und verbreite nicht solche falschen Gemeinplätze.
Gruß
Margit Kunzke

Bolli's Kitchen a dit…

@Margit Kunze: Du solltest den Satz bis zum Ende lesen: aus dem SUPERMARKT!
Die Tomaten, von denen Du redest, kann man wohl kaum in den gängigen deutschen Supermärkten kaufen! Es ging hier um die Tomaten, die die meisten Deutschen kaufen: für 1,50€ das Kilo und die kommen nun Mal aus Holland oder Spanien....

Gracianne a dit…

Oh les tomates de reve que tu nous montre la!

stadtgarten a dit…

Das ist wieder ein Rezept nach meinem Geschmack, das werde ich demnächst mal ausprobieren.
Liebe Grüße,Monika