25 mai 2011

Spargel - Clafoutis aux asperges


Alors, qui dit que les clafoutis sont toujours sucrés? Essayez les en version salée, surtout actuellement avec les asperges, vertes ou blanches, c'est archi bon! C'est le clafoutis aux asperges et au saumon du Mini Palais qui m'a inspiré.
Wer sagt, dass Clafoutis immer süss sein muss? Es geht genauso gut mit Spargel, weiss oder grün! Die Inspiration dazu kam vom Mini Palais, dort gibt es derzeit einen Clafoutis mit Spargel und Lachs, auch eine sehr gute Kombination!


Préparez le clafoutis, battez 3 gros oeufs avec 400ml lait ( ou moitié crème), un peu de sel et 2 càs de farine.
Als erstes den Teig mit 3 dicken Eiern, 400ml Milch ( oder halb Sahne), etwas Salz und 2 EL Mehl anrühren.


Comme d'hab, j'ai d'abord fait précuire un peu de pâte dans le moule, ensuite, j'ai étalé les asperges coupées et blanchies et un peu de jambon de Parme, faute de ne pas avoir du samon fumé sous la main.
Wie gehabt, habe ich erst etwas Teig in der Form vorgebacken, dann habe ich die halbierten und blanchierten Spargelstangen und Parmaschinken ( hatte keinen Lachs zur Hand) darauf verteilt.


Versez ensuite l'appareil ( vous pouvez ajouter du fromage, p.ex. du Parmesan à volonté!) et sapoudrez avec un peu de Parmesan. Enfournez à 180° pendant 40, 45 minutes environ.
Dann die Crème ( man kann auch noch Käse, zB Parmesan dazugeben!) drübergiessen und mit Käse bestreuen und bei 180° gut 40, 45 Minuten backen.


Dégustez le clafoutis tiède ou bien froid, coupez des morceaux comme ça, cela fait des tapas pour votre apéro.....
Den Clafoutis entweder lauwarm oder kalt essen, man kann ihn auch gut in Stücke schneiden und als Tapas zum Apéritif servieren....



4 commentaires:

lamiacucina a dit…

Dein erster, nicht-süsser Clafoutis im Blog. Darauf warte ich schon lange.

Eva a dit…

Schreibst du mir mal bitte kurz, wie viel Teig du ca. vorbackst und wie lange und bei welcher Temperatur?

Danke im Voraus, denn das würde ich gerne heute nachbacken = klingt schnell, unkompliziert und dennoch lecker!

Bolliskitchen a dit…

@Robert: habe schon einen clafoutis mit Thymian, Aprikosen und Chèvre im Blog...
@Eva: ungefähr soviel, dass gerade eben der Boden bedeckt ist, bei 180° ca. 10 Minuten, mach den "Fingestest". Mit Lachs schmeckte er fast noch besser! Gutes Gelingen!

365 Tage a dit…

Was für eine wunderbare Idee. Ich kenne das auch nur als Süßspeise.