08 mai 2011

Fleurs de courgette farcies - Gefüllte Zucchiniblüten


 Ok, la photo n'est pas très belle, mais essayez de photographier les fleurs de courgette farcies quand vous les mettez sur la table, dans le moment où vous vous tournez pour chercher l'appareil, il n'y a plus de fleurs......
Ok, das Photo ist zwar nicht so der Hammer, aber es ist verdammt schwierig, Zucchiniblüten zu photographieren, denn in der Minute, in der ich den Photoapparat geholt hatte, waren die Blüten schon weg.....


Il faut les transporter avec beaucoup de prudence, ce que je n'ai pas fait, donc, j'ai séparé fleurs et courgettes.....
Man muss die Zucchiniblüten mit viel Vorsicht transportieren, was ich nicht gemacht habe und so habe ich die Blüten abgetrennt.....


 Surtout, nettoyez bien les fleurs et enlevez les pistils.
Die Blüten gut säubern und die "pistils" ( zut, wie sagt man im deutschen???) entfernen.


 J'ai ensuite coupé les courgettes en petits dés, j'ai les fait revenir avec un peu d'ail, des oignons et un peu de chair à saucisse à la poêle. Ajoutez un peu de parmesan, du sel & du poivre. Ensuite, laissez refroidir un peu et farcissez doucement sans les déchirer les fleurs.
Ich habe dann die Zucchini in kleine Würfel geschnitten und sie mit Zwiebeln, Knoblauch und etwas Wurstbrät angebraten. Etwas Parmesan, Salz & Pfeffer dazugeben und abkühlen lassen, bevor man die Blüten vorsichtig füllt.


J'ai mis le reste de la poêlée de courgettes sur le fond, ensuite, j'ai étalé les fleurs.
Den Rest der Zucchinipfanne in eine Gratinform geben und dann die Blüten darauf verteilen.


Arosez d'un très bon huile d'olive et enfournez à peine 4, 5 minutes ( selon le four!) au four très, très chaud! Servez des tomates confites et de la Burrata avec, c'est divin!
Dann mit sehr gutem Olivenöl beträufeln und im super heissen Ofen dann 4,5 Minuten ( je nach Ofen mehr!) gratinieren und dazu gab's dann konfierte Tomaten und Burrata.

8 commentaires:

Christina a dit…

Das wollte ich auch immer schonmal machen! Bei einem Oma-Garten-Besuch habe ich mich mal freudig auf gelb blühende Kelche gestürzt, nur um dann enttäuscht festzustellen, dass es Gurkenblüten waren (die, wenn man Zucchiniblüten noch nicht live gesehen hat, ja schon etwas ähnlich aussehen. Hoffe ich zumindest, sonst ist´s peinlich für mich... ;-)). Schmecken die denn so richtig nach was, oder ist das eher was für´s Auge?

Turbohausfrau a dit…

Gefüllte Zucchiniblüten sind lecker! Ich mag sie gern mit Ricotta und ein paar Kräutern gefüllt und dann frittiert.


Verrätst du auch noch, wie du die confierten Tomaten mit Burrata gemacht hast? Am Dienstag krieg ich nämlich Burrata und hab noch nicht wirklich Ahnung, was ich damit machen soll.

lamiacucina a dit…

wozu dienen die vielen Weck-Klammern im dritten Bild ?

Barbara a dit…

Bei Euch gibt's schon Zucchiniblüten? Die mag ich auch gerne.

Schön gefüllt.

Bolli's Kitchen a dit…

@Christina: die haben schon einen sehr eigenen Geschmack, einfach mal probieren!
@Turbohausfrau: einfach die Tomaten mit etwas Puderzucker bestreuen und mit Olivenöl beträufeln, Origano oder Kräuter der Wahl dazugeben und dann bei 100° im Backofen so lange konfieren, bis sie einschrumplen und etwas braun werden. Rechne etwa mit 1,5 Stunden.
@Barbara: ja, und am WE sogar Kirschen am Ventoux gegessen!

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert: oups, vergessen, die lagen nur herum, hatte mit dem Rezept nichts zu tun.

Arthurs Tochter a dit…

Du meinst die Blütenstempel?

Zucchiniblüten sind bestellt, die nächsten Tage soll es nicht regnen, dann bleiben sie besonders schön. Mit Brät habe ich sie noch nicht gemacht. Zum Glück frittierst Du sie nicht, das finde ich ganz furchtbar!

Gracianne a dit…

Hummm, toute l'Italie dans une fleur!