29 mars 2011

"Spargel - Grissini d'asperges"

Fingerfood at its best, j'ai préparé ces "grissini" d'asperges pour l'apéro, vous pouvez très bien les préparer en avance et servir frais, ou bien tièdes.
Fingerfood at its best! Diese Spargel-Grissini gab's bei uns zum Apéro, lässt sich gut vorbereiten und entweder isst man sie kalt oder lauwarm.

Blanchissez les asperges et passez les sous l'eau froide ensuite.
 Den Spargel blanchieren und dann kalt abbrausen.

Enroulez les asperges avec un peu de jambon cru, ce que vous aimez, Bayonne, Parma ou si c'est "très chic" du Bellotta. Sapoudrez avec un peu de Parmesan, sel & poivre et versez un filet d'huile d'olive et allez hopp au four à 220° pendant 10 minutes +-.
Den Spargel dann mit etwas rohem Schinken umwickeln, Parma, Bayonne oder Bellotta, wie man's gerne hat. Dann mit Parmesan bestreuen, salzen und pfeffern und etwas Olivenöl drüberträufeln und bei 220° gut 10 Minuten +- in den Ofen.
 Et voilà, avec cela, nous avons goûter un "Autan" AOP Ventoux Blanc de nos amis du domaine Aureto.
Und fertig, dazu gab's einen ausgezeichneten "Autan" AOP Ventoux Blanc von unseren Freunden vom Weingut Aureto.

10 commentaires:

Nathalie a dit…

Gute Idee!

Eva a dit…

Super - grüner Spargel für mich! :-)

Arthurs Tochter a dit…

Das habe ich fast genauso in einem Tapas Buch, schmeckt sehr lecker. Ich mag Spargel sowieso am liebsten gebacken oder gebraten, den grünen eh. Wobei ich mich in dieser Saison mal auf Spargel sous vide konzentrieren möchte. Aber das ist nicht so Dein Ding, gell?

sammelhamster a dit…

Ja, Spargel, fein!!
Irgendwann komm' ich bei euch zum Apéro vorbei (bringe auch Bärlauch mit :-))

Bolliskitchen a dit…

@Nathalie: schnell & einfach vorallendingen!
@Eva: bei mir gibt's nur grünen Spargel, mag den anderen nicht so gerne.....
@Astrid: nein, ich hab's nicht mit sous-vide, diese Plastikgarerei stösst mich ab.Ich habe die Sparge mal so in einem jap. Restaurant hier gegessen.
@Noémi: gerne!

Turbohausfrau a dit…

Jaaaa, das kenne ich. Das schmeckt echt super. Ich warte schon ganz ungeduldig auf eine Nachricht von meinem Spargelbauern, dass es los geht mit der Ernte. Wird aber wohl noch ein bissl dauern, weil um Wien herum war der Winter hart und lang.

Barbara a dit…

Weißen Spargel habe ich schon gesehen, aber grünen gibt's noch keinen.

Gebraten mag ich ihn auch am liebsten. So ähnlich auch schon mal wo gegessen und gemacht, finde ich klasse! Den Weißwein mit Erinnerungen an den Wind auf dem Mont Ventoux dazu - perfekt.

My Kitchen in the Rockies a dit…

Das wird bei uns auch sehr gern gegessen! Hab sogar gruenen Spargel im Fridge. Lucky me.

kulinaria katastrophalia a dit…

Richtiger Spargel mit Olivenöl, die Saison fernab der Gewächshausware kann kommen :-)

Gracianne a dit…

Huuuummmm!
Je vois que je ne suis pas la seule a voir craque pour les asperges. Ca me rassure un peu.