21 mars 2011

Salade d'asperges avec tomates confites - Grüner Spargelsalat mit konfierten Tomaten, die Spargelsaison im Midi ist eröffnet, ohne Heizen!

Les premières asperges de la saison, du Midi. Malgré un mistral fort, le ciel était d'un bleu éclatant et le soleil radieux, on se croyait presqu'au mois de mai....Donc, grosse envie d'un plat léger et printanier! Der erste Spargel der Saison, in der Provence braucht's keine beheizten Gewächshäuser! Bei starkem Mistral, blauem Himmel und strahlender Sonne musste etwas Frühlingshaftes auf den Teller. Lavez les asperges, pas la peine de les éplucher. Coupez les tiges un peu et mettez les sur une plaque allant au four, arosez bien avec une huile d'olive très doux, genre Nyons ou les Baux et salez et poivrez et enfournez les asperges à 240° pendant à peine 20 minutes ( selon leur taille!). Den Spargeln waschen und etwas schneiden, man braucht die grünen, schmalen nicht zu schälen, alles auf ein Backblech und mit reichlich sehr gutem Olivenöl aus Nyons oder Les Baux beträufeln, salzen und pfeffern und bei 240° für knapp 20 Minuten ab in den Ofen, je nach Dicke des Spargels! Les plantes de tomates sont encore trop petites, donc, on prend les tomates confites ( on peut les acheter chez les italiens). Da die Tomatenpflanzen erst ein paar Zentimeter gross sind, muss man sich noch gedulden und konfierte Tomaten vom Italiener nehmen. On coupe les asperges un peu, versez les aux tomates, ajoutez un peu de balsamico et mélangez, ajoutez un peu de jambon de Parme. Dann den Spargel in Stücke schneiden, zu dem Tomaten geben, noch etwas Balsamico dazu und Parmaschinken. Servez avec des copeaux du parmesan, et voilà! Mit Parmesanshobeln servieren, und geniessen! Et voilà le printemps qui est déjà là, les amandiers en fleurs. Und hier der Frühling, der schon da ist, mit den blühenden Mandelbäumen.

17 commentaires:

Nathalie a dit…

Ich kanns fast nicht mehr aushalten ... bis es endlich los geht.

Christina a dit…

Hach, ein Traum, der erste Spargel! :-) Ich kann´s auch gar nicht mehr erwarten, bis hier die Saison richtig eröffnet ist. Wirklich schön sieht´s bei euch aus mit den Mandelbäumen. Hier kommt so gaaanz langsam auch das ein oder andere grüne Pflänzchen durch.

petra a dit…

Ich will jetzt augenblicklich, sofort, aber fix da bei euch in der Provence sein!!! Und gerade ist auch mein Lieblingsolivenöl aus dem letzten Provence-Urlaub zu ende gegangen.

Eva a dit…

Puh, da kann man ja echt neidisch werden...und ich liebe doch grünen Spargel so!

Gracianne a dit…

Ah, ces couleurs italiennes me font trop envie. Mais ici il faudra attendre un peu encore pour les asperges.

sammelhamster a dit…

Neid! Ich will auch Frühling und Spargel!!

Turbohausfrau a dit…

Olivenöl aus Nyons! Boah, seit ich dort auf Urlaub war, denke ich mit Sehnsucht an dieses unglaublich sanft schmeckende Öl.

Und den Spargel bin ich dir auch neidig, gell!

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: na ja bald ist es dann ja soweit!
@Christina: ja ja, der Süden!
@Petra: dann musst Du wohl wieder in die Provence....
@Eva: ich ja auch, den weissen mag ich gar nicht so gerne
@Noémi: mit Mitesser und Jack gen Süden ziehen, dann hast du Frühling!
@Turbohausfrau: probier auch mal das aus les baux, wenn Du Nyons gerne magst.

laurenceel a dit…

belle salade italienne!

Schnick Schnack Schnuck a dit…

Neid! Gut, dass ich bald Urlaub hab.

kitchen roach/galley roach a dit…

Gruenen Spargel gibt's hier immer, auch wenn zu horrenden Preisen. Salat noch nie gemacht, wird ausprobiert. Bei den Baeumen faellt mir nur eines ein - Neid -.

kulinaria katastrophalia a dit…

uaah, nicht zufassen :o Hier sollen auch die Bäume blühen!!!

Anonyme a dit…

Bonjour
J'aime beaucoup votre blog, au vu des photos, je connais ces paysages, vous avez un pied à terre en Provence?J'habite Avignon et partage votre passion pour la variété des paysages de cette région, que vous aimez de toute évidence
cordialement
catherine

Mestolo a dit…

Von mir aus könnte es jetzt auch losgehen. Da beneide ich Dich dann doch ein bißchen :)

Bolliskitchen a dit…

@Catherine: oui! Je vais probablement m'installer plus ou tard dans le Luberon,j'ai un projet là-bas et j'espère vous voir un jour là-bas! J'aime les paysages et cet aspect sauvage du Luberon,je me bat pour le conserver en gardant les vignes et en critiquant tous ces touristes qui arosent leur pélouses en plein été et qui gâchent de l'eau.....Et les gens sont adoraibles!!

Anonyme a dit…

Merci pour la réponse, et à bientot j'espère, tenez nous au courant...
Catherine

helene06 a dit…

un succulent mélange de saveurs, j'adore!