20 octobre 2010

Far breton - Bretonischer Pudding

J'aime le far breton, il me rappelle la Bretagne, une journée de promenade à la plage contre vents et marées et en rentrant, devant un feu de bois, on déguste le far breton.....Bref, j'aime les recettes simples et savoureuses du terroir! Far Breton ist ein urtypisches Rezept aus der Bretagne, eigentlich findet man es nur dort, ausserhalb der Region nie. Natürlich schmeckt der Far Breton besser nach einem schönen Strandspaziergang in der Bretagne....aber auch woanders natürlich! Prenez des pruneaux d'Agen d'une top qualité, macérez les une journée dans du rhum, ou bien l'Armagnac, mais ce n'est pas très breton.... Getrocknete Agen-Pflaumen von sehr guter Qualität nehmen und diese einen ganzen Tag in Rum, oder Armagnac dann ist es aber nicht so bretonisch..., marinieren. Beurrez une forme à gratin assez haute et étalez les pruneaux. Eine hohe Gratinform nehmen, einbuttern und die Pflaumen verteilen. Et ici les ingrédients: 10càs farine un peu de sel 6 càs de sucre 6 oeufs 1 l lait, chauffé un peu de vanille Mélangez bien ces ingrédients et versez les sur les pruneaux. Enfournez le far breton d'abord pendant 30 minutes à 225°, ensuite continuez encore une démie heure ( vérifiez!!!) à 210°. Die Zutaten: 10EL Mehl ein bischen Salz 6 EL Zucker 6 Eier 1 l Milch, erwärmt ein bischen Vanille Alle Zutaten gut verquirlen und über die Pflaumen giessen, dann erst eine halbe Stunde bei 225° backen und dann die letzte halbe Stunde bei 210°, aber bitte überwachen!!!! Faites attention que votre far ne brûle pas!Le mieux, faites le test avec le couteau. Aufpassen, dass der Far nicht zu dunkel wird.Um zu sehen, ob er gar ist, einfach den Messertest machen. Et voilà, le mieux, c'est de manger le far tiède... Und fertig, am besten schmeckt der Far lauwarm.....

12 commentaires:

Anonyme a dit…

Das gefällt mir! Werde ich am WE nachmachen, hab nämlich noch ein paar Agen-Pflaumen als Vorrat.

Martin "BerlinKitchen"

lamiacucina a dit…

der bretonischer Eierkuchen macht langsam die Runde.

sammelhamster a dit…

Strandspaziergang hört sich gut an!
Und der Far hinterher schmeckt dann auf jeden Fall doppelt so gut.

Freundin des guten Geschmacks a dit…

Strandspaziergänge mache ich derzeit reichlich. An diesen Far komme ich nicht, dafür genieße ich reichlich portugiesische Törtchen.

Ellja a dit…

Muss ich sofort auch machen, klingt und sieht fantastisch aus!!!!

bolliskitchen a dit…

@Robert: ach ja? Ist mir bislang bei den dt. Kochblogs nicht aufgefallen, aber Du liest ja auch mehr als ich!
@Freundin....: gegen diese pasteis de Belem hätte ich jetzt auch nichts!
@Ellja: kann ich nur empfehlen, schmeckt irre lecker!

My Kitchen in the Rockies a dit…

Muss ich auch bald mal wieder machen. War eines meiner ersten Posts, als ich meinen Blog angefangen habe. Was fuer ein leckerer Nachtisch.

My Kitchen in the Rockies a dit…

Gut, das mit den Feigen bleibt dann unter uns.

Nathalie a dit…

Gehören Pflaumen in einen "klassischen" Far? Oder habe ich immer nur "unklassische" gegessen?

Bolliskitchen a dit…

@Nathalie: getrocknete Pflaumen gehören unbedingt in das Originalrezept!

Petra a dit…

Oh schön. Far breton wollte ich schon gaaanz lange mal machen.
Viele Grüße

Sivie a dit…

Sieht sehr lecker aus. Wollte auch schon ganz lange machen.