04 juillet 2010

Petits pains français - Kleine französische Brötchen

Dans le net, cette recette circule, en anglais ou en français. Je dois dire que je ne suis pas une "boulangère", car c'est trop compliqué de préparer la veillle la levure à 27° etc...Ici, ce n'est pas nécessaire et ces petits pains sont devenus le top du top chez nous! Im Internet findet man dieses Brötchenrezept in französisch oder englisch, ich habe es ja nicht so mit dem Backen, das ist mir alles zu kompliziert, eine Vorhefe ( oder wie man das nennt) zuzubereiten bei 27° etc, wenn ich Lust auf Brot habe, dann muss es schnell gehen! La pâte: 550g farine 200ml lait 155ml eau 30ml l'huile d'olive 25g levure fraîche sel 1càs de sucre ( ici miel) Pétrissez les ingrédients et ensuite, laisser doubler de volume à un endroit chaud. Der Teig: 550g Mehl 200ml Milch 155ml Wasser 25g frische Hefe 30ml Olivenöl ( oder weiche Butter) TL Zucker ( oder Honig) Alles in der Küchenmaschine gut durchkneten lassen und dann zugedeckt aufgehen lassen. Ensuite, formez les pains comme vous le voulez et laissez encore gonfler, couverts d'un torchon, 1 heure environ. Dann die Brote formen und zugedeckt dann nochmals 1 Stunde gehen lassen. Je voulais des pains pour le pan bagnat. Donc, mes pains étaient plus grands.Enfournez à 200° pendant 45 minutes environ. Ich wollte Brot für die Pan Bagnat haben und so wurden die Brötchen sehr gross....Bei 200° dann gut 45 Minuten (+-) backen. C'est super! Et, ces petits pains se gardent très bien, alors, je suis conquise! Einfach herrlich lecker, und, die kleinen Brötchen lassen sich gut aufbewahren!

7 commentaires:

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Deine Brötchen sind mir heute zu warm. Lieber warte ich auf das nächste frische Getränk für die Halb-Finale.

Eva a dit…

Na also! Und von nun an kannst du nicht mehr kommentieren, dass du nicht backst!

sammelhamster a dit…

Groß ist gut, da passt was rein ;-)

kulinaria katastrophalia a dit…

Aber woher kam jetzt die Hefe, neue Versorgungsquelle?

Nathalie a dit…

Hast Du frische Hefe aus Deutschland importiert bekommen?
Wenn Du die hinbekommst, dann schaff ich die Brötchen auch. :-))

Jutta Lorbeerkrone a dit…

Ich habe noch nie Brot gebacken aber die moechte ich unbedingt ausprobieren - Merci!

Bolli's Kitchen a dit…

@Eva: na ja, keine Roggenbrote oder so, das hier ist keine hohe Backkunst!
@Kulinaria&Nathalie: ich bekomme permanent Hefe aus D., ausserdem kann man die gut einfrieren.