20 juillet 2010

Confiture d'abricots - Aprikosenmarmelade

C'est la confiture que j'utilise le plus souvent, pour les tartes....C'est la pleine période d'abricots, alors, on y va!Aprikosenmarmelade benutze ich am häufigsten für die Tartes....Und zur Zeit ist halt Saison, also, let's go! Prenez des fruits archi mûrs. Nur ganz reife Aprikosen nehmen. Coupez les en morceaux et ajoutez pour 1kg d'abricots: 350g sucre de canne, un paquet de pectine, le jus de 2 petits citron, les zestes et un peu d'eau-de-vie à l'abricot. Laissez mariner une journée entière. Aprikosen in Stücke schneiden und dann auf 1 kg Aprikosen 350g Rohrzucker, ein Paket Gelfix (1:3), den Saft von 2 Zitronen und die Zesten und etwas Aprikosenwasser dazugeben. Alles gut einen Tag marinieren. Vous pouvez mixez les fruits un peu, mais ce n'est pas nécessaire. Je ne suis pas fan des confitures qui mijotent pendant des heures, un petit plus que 3 minutes suffit pourque le tout se fige! Et, avec des morceaux croquants, c'est encore mieux. Man kann die Früchte etwas pürieren, aber das ist nicht nötig. Ich bin kein Fan von stundenlang gekochten Marmeladen, 3 Minuten Kochen genügen, damit das Pectine sich festigt, und, so bleiben die Früchte auch noch knackig, was ja besser ist! PS: Ensuite, je ferme les pots et je les pose encore 5-10 minutes dans l'eau bouillonte, comme ça, ils se gardent un an! PS: Danach koche ich die Gläser noch 10 Minuten so sind sie lange haltbar.

9 commentaires:

Freundin des guten Geschmacks a dit…

Das ist meine Lieblingsmarmelade.
Das Gelfix hier bei uns ist mit Konservierungsstoffen, das benutze ich lieber nicht.
Ich halte mich da an Rezepte der französischen Marmeladenkönigin "Christine Ferber". Sie benutzt Rohrzucker und Zucker. Pektine nur bei bestimmten Früchten. Aprikosen z.B. benötigen kein Pektin zusätzlich, sie gelieren auch so, das bei nur 3 Min. Kochzeit.

Bolliskitchen a dit…

@Freundin....:So sieht die Ferber auch aus...., nur Zucker ( wenn schon, dann aber bitte nur Rohrzucker!) in den Marmeladen.....Ist nicht so mein Fall, ich nehme lieber super reife Früchte und weniger Zucker.

Mestolo a dit…

Ich koche Marmelade auch nur kurz, außer Pflaumenmus, aber das heißt ja auch Mus und nicht Marmelade :)

Dagmar a dit…

danke

Petra a dit…

Sieht an letztes Jahr hattest du noch aufgebrochene Aprikosenkerne drin, die eine Weile ziehen hast lassen. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Reaktion meiner Herren, als ich, deine Marmelade nachkochend mit Hammer in der Küche Krach gemacht habe ;-)
Viele Grüße

bolliskitchen a dit…

@Petra: ich weiss....Geschmacklich wäre es besser mit den Steinen gewesen, aber ich hatte keine Lust......

365 Tage a dit…

das ist überhaupt die Idee mit dem Stift zu beschriften. Ich vergesse immer, die Etiketten rechtzeitig da zu haben.

365 Tage a dit…

http://www.flickr.com/photos/cuoredimarmo/4708783686/
netter Zufall, oder?

Jutta Lorbeerkrone a dit…

Ich koche nicht Marmelade, werde aber gerne damit beschenkt (was natuerlich keine Aufforderung jetzt ist) aber ich hatte so 'ne tolle Zeit vor 20 Jahren in Paris mit fromage blanc und Bonne Maman Marmeladen, meistens Erdbeer und Aprikose - daran muss ich jedes Mal denken wenn ich Deine Marmeladen sehe.