14 avril 2010

Langoustines grillées - Gegrillte Scampi

Eh bien, j'ai vite remplacé les St. Jacques, c'est la saison des langoustines qui commence, et je suis un très grand fan des ces crustacés..... Die Jakobsmuschelsaison ist beendet und jetzt beginnt die Scampi, Kaisergranat- oder wie man sie im deutschen nennt! Saison, da bin ich doch glatt entschädigt! Les voilà! Und hier sind sie! Pour changer, j'ai coupé les langoustines dans la longueur, pour ensuite, les faire griller.... Ich habe dieses Mal die Scampis der Länge nach geschnitten, um sie dann im Ofen zu garen.... Juste un peu de sel & poivre et d'huile d'olive, surtout ne gâchez pas le goût avec de l'ail....Et enfournez les langoustines selon leur taille 4-5 minutes au four à 220°. Nur Olivenöl, Salz & Pfeffer, bloss keinen Knoblauch bei den feinen Langoustines!!!! Und dann bei 220° je nach Grösse 4-5 Minuten im Ofen garen. Et quand on ouvre le four......c'est la Bretagne pure! Und wenn man dann den Ofen öffnet, das ist Bretagne pur! Et on ne jete rien ici, avec les carcasses, j'ai préparé un fond.... Und hier wird nichts weggeschmissen, mit den Karkassen habe ich einen Fond gekocht....

6 commentaires:

chezuli a dit…

oooohhhh ja. Immer wieder und jede Menge. Leider hier noch nicht zu kriegen die Cigalas......

sammelhamster a dit…

Ah, DAS essen Franzosen also statt Kuchen und Currywurst :-)
Hm, da werde ich doch auch Franzose :-D

Nathalie a dit…

Die haben aber nicht mehr gezappelt, als Du sie gekauft hast, oder? ;-)

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: nein, die waren schon leicht benebelt und zappelten nicht mehr....

Mestolo a dit…

Ich wüsst' gar nicht, wo ich die hier kaufen sollte.

365 Tage a dit…

Très intèressant! Als Bayerin habe ich vor diesen bewaffneten Dingern einen Heidenrespekt. Schweinswürstl wehren sich nicht!