16 avril 2010

Lamb-chop à la Fabada

Maintenant, la fête de Pâques est passée et je peux donc manger l'agneau, la saison est ouverte! Ici en accompagnement des haricots blancs, normalement, une Fabada est une soupe avec du chorizo et du boudin, ici sans le boudin.... Ostern ist vorbei und für mich hat jetzt die Lammsaison begonnen, als Beilage gibt's dazu ein Gericht, dass eigentlich eine Suppe ist und mit Chorizo und gebratener Blutwurst serviert wird..... Faites cuire les haricots blancs avec un peu de lard, du laurier, oignon, piment.....surtout pas du sel & du poivre! Die getrockneten, weissen Bohnen mit etwas Speck, Lorbeer, Piment, Zwiebeln weichgaren, bloss nicht würzen! Faites suer des oignons blancs, un peu de chorizo et ajoutez les haricots blancss. Salez et poivrez et ajoutez un peu de persil. Weise Zwiebeln anbraten,dann Chorizo dazugeben und die weissen Bohnen, alles gut abchmecken und noch etwas Petersilie dazugeben. Je ne me connais moins bien en boucherie, mais je crois que la le lamb-chop et une partie de la selle.......Mais prenez le morceau que vous aimez! Ich bin nicht so bewandert was Fleisch angeht, aber ich glaube Lamb-Chops sind aus dem Sattel des Lamm, natürlich kann man auch andere Stücke nehmen!

10 commentaires:

lamiacucina a dit…

Der verschlankte, asturische Bohneneintopf gefällt mir zu dem Lamm.

Freundin des guten Geschmacks a dit…

Warum nicht würzen? Ist damit Salz gemeint?

sammelhamster a dit…

Lamm gibts doch nicht nur an Ostern....schmeckt immer gut!

Bolli's Kitchen a dit…

@Freundin des guten Geschmackes: wenn an getrocknete Hülsenfrüchte beim Kochen salzt, werden sie hart.

Mestolo a dit…

Die Bohnen sehen wahnsinnig gut aus. Mag ich.

Freundin des guten Geschmacks a dit…

Seit mehr als 20 Jahren predigt Martina Meuth gegen dieses Vorurteil an, dass Hülsenfrüchte hart werden, wenn sie mit Salz gekocht werden. Es steht ja leider auch in vielen guten Kochbüchern so. Stimmt aber nicht. Wie M.M. schon sagte, es kommt auf das Alter und die Qualität der z.B. Bohnen an. Ich koche sie seit Jahren mit Salz uns sie werden immer schön weich. Außerdem ist der Geschmack runder als würden sie nachher gesalzen.
Gerade lese ich im Buch "Kleines Lexikon der Küchenirrtümer von Ludger Fischer" auch er räumt da mit diesem Vorurteil auf. Warum die Bohnen hart werden sollen, steht übrigens in keinem Buch.
Ein Versuch lohnt sich also!

Sivie a dit…

Die Bohnen sehen sehr lecker aus und um mal wieder rumzujaulen, so schöne Lambchops gibt es hier nicht.

Jutta Lorbeerkrone a dit…

...da haette ich gerne mit am Tisch gesessen und mitgegessen. So einem feinen Lamm widerstehe ich schwer und Huelsenfruechte noch weniger!

Nathalie a dit…

Das Lamm sieht toll aus - wie die Mickey Mouse !!!

tobias kocht! a dit…

Lecker mit den Bohnen!