28 avril 2010

Artischocken - Quiche aux artichauts

C'est la saison des poivrades, je suis ravie car j'en rafolles! Donc, on continue avec les quiches.....A la limite, remplacez les poivrades avec des artichauts qu'on peut acheter dans les épiceries italiennes ( à l'huile). Jetzt ist Hochsaison der kleinen Artischocken, die hier poivrades genannt werden. Ich liebe die und so wurden sie direkt zu einer Quiche verarbeitet.....Da man ausserhalb von Frankreich und Italien schwer an diese kleinen Artischocken kommt, könnte man zur Not auch die aus dem Glas nehmen.... Dans la pâte brisée, j'ai ajouté des morceaux de tomates séchées.... In den Mürbetieg habe ich noch getrocknete Tomaten gegeben.... Quand les poivrades sont toutes petites, il ne faut même pas enlever le foin, mais là, si! Wenn die Poivrades noch ganz klein sind, braucht man kein Heu herauszunehmen, hier aber leider doch.... Faites revenir les dés de pancetta, des oignons nouveaux et ajoutez les poivrades coupées en quart, si nécessaire, mouillez avec un peu de vin blanc et laissez cuire à peu. Si vous avez des poivrades petites, ce n'est pas nécessaire! Pancettawürfel und Frühlingszwiebeln anbraten und dann die Artischockenwürfel dazugeben, gegebenenfalls mit etwas Wein auffüllen und etwas köcheln lassen. Falls man ganz kleine Artischocken hat, fällt dieser Schritt weg! Versez les artichauts sur la pâte et ajoutez des petits pois. En même temps, mélangez un peu de ricotta avec 2 oeufs, ajoutez pas mal de Pecorino râpé et du poivre. Dann die Artisckocken auf dem Mürbeteig verteilen und Erbsen dazugeben. Dann einen Guss aus Ricotta und 2 Eiern und reichlich geriebenem Pecorino rühren, nicht salzen, nur pfeffern! Enfournez la quiche à 180° pendant 45 minutes environ. Dann bei 180° gut 45 Minuten backen. Et voilà, servez la quiche avec une salade, genre roquette ou mesclun. Und fertig, zu dem Quiche dann Rucolasalat servieren.

8 commentaires:

Nathalie a dit…

Das sieht sehr fein aus - würde uns auch schmecken. Und relativ kleine Artischocken bekomme ich auch.

Bei Artischocken aus dem Glas bin ich aber inzwischen vorsichtig - je nachdem in was sie eingelegt, ist der Geschmack doch meist sehr verfälscht.

Petra a dit…

Ich fürchte da scheitere ich an den Artischocken. habe aber gestern deine Pilzquiche nachgebacken. Sehr lecker!
Viele Grüße

Ellja a dit…

Nicht mal im größten Notfall würde ich welche aus dem Glas nehmen, die schmecken niemals so wie frische. Da nehm ich doch lieber die großen, obwohl es auch italienische Mini-Artischocken gibt, die bekommt man hier auch

Houdini a dit…

Wow, hammer! Bei uns auf dem Land gibt es auch die grossen nur selten, leider. Da müssen wir in die Stadt, nach Singen. Interessant sind die Tomatenstücke im Teig.

365 Tage a dit…

Das mit den tomaten im Mürbteig ist wunderbar, überhaupt alle Fotos sind sehr schön.

kulinaria katastrophalia a dit…

Besonders die kleinen grünen Artischocken entzücken ;-)

Mestolo a dit…

Mit welchen aus der Konserve / Glas kann ich mir das Rezept nicht gut vorstellen. Die haben doch schon irgendwie einen anderen Geschmack als frische.

lamiacucina a dit…

Artischocken sind immer wieder eine Erholung... vor den nächsten Spargeln :-)