31 mars 2010

Faux Filet avec pommes de terre & carottes écrasées - Faux Filet mit Möhrenkartoffelstampf

Parfois, pendant des demaines, je n'ai pas envie de manger la viande rouge et d'un seul coup, ça me prend, je file chez mon boucher et ensuite, j'ai un bon morceau dans mon assiette. Le moment était venu.... Manchmal esse ich wochenlang kein Rindfleisch und dann überkommt es mich, ich eile zum Metzger und kaum wesentlich später liegt ein gutes Stück Fleisch auf dem Teller. Jetzt war es wieder soweit.... C'est ma phase faux-filet..... Ein Faux-Filet, wahrscheinlich so eine Art Rumsteak. Da die Rinder in Deutschland anders geschnitten werden... Et avec la viande, j'ai servi des pommes de terre et carottes écrasées, avec un peu de Salers même si la viande n'y venait pas..... Zu dem Fleisch gab's dann einen Kartoffelmöhrenstampf mit Salers, auch wenn das Fleisch nicht von dort kam.

7 commentaires:

Barbara a dit…

Mit dem Rindfleisch geht's mir auch so - mal brauche ich ewig keins, mal habe ich richtig Heißhunger danach. Ich schätze, der Körper verlangt einfach, was er braucht: Mal keins, mal viel. ;-)

Nathalie a dit…

Ich glaube, unsere Metzger stehen im Wettstreit - wer hat das schönere, bessere Stück Fleisch?

lamiacucina a dit…

sieht aus wie ein Hohrücken, jedenfalls sehr schön.

sammelhamster a dit…

Was ist denn "Salers" ?

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: was für ein Glück, dass man in beiden Ländern die Rinder anders schneidet.....
@Sammelhamster: Salers ist eine Gegend in der Auvergne, dort gibt's tolle Rinder und leckren Kâse, die beide Salers heissen.

sammelhamster a dit…

merci pour l'information :-D

chezuli a dit…

yep, das nächste Mal eine Portion zusätzlich ins Rheinland beamen.
Genau so. wunderbar.