23 février 2010

Soupe à la mangue qui devient un pudding....Mangosuppe, die dann ein Pudding wird.....

Je ne sais pas si vous connaissez les dessert chez les Thai? Non, alors là, il faut y aller! Moi, je les adore....Surtout un qui s'appelle les fruits d'eau. A tomber! Evidemment, il me manque les ingrédients, mais la soupe à la mangue et le pudding, alors là, je peut déjà rivaliser avec les restos thai à Paris! Ich weiss nicht, ob Ihr die Desserts beim Thai kennt? Falls nein, schnell hingehen! Ich liebe diese Nachtische, die oft schrill aussehen und Früchte enthalten, die ich noch nie gesehen habe, besonders gerne mag ich bei meinem Thai die "Wasserfrüchte". Was die Mangosuppe und den Pudding angeht, also, da kann ich jetzt mit allen Thai-Läden mithalten! Tapioca, ou bien les perles de Japon, on peut les acheter chez les bios ou bien une épicerie asiatique. Tapioca, oder auch Perlen Japans genannt, gibt's im Reformhaus oder noch besser, im asiatischen Supermarkt. Faites précuire les perles dans l'eau bouillante pendant 3, 4 minutes environ, égouttez ensuite. Die "Perlen" in heissem Wasser gut 3-4 Minuten kochen, dann abschütten. Faites chauffer très doucement du lait de noix de coco et ajoutez les perles,remuez sans cesse et laissez cuire sans bouillir!!, pendant 10 à 15 minutes, ajoutez du sucre. Dann Kokosnussmilch langsam erhitzen, nicht Kochen!, und die Japanperlen dazugeben und unter Umrühren sanft 10-15 Minuten garen.Nach Geschmack zuckern. Si vous voulez la soupe, épluchez la mangue et coupez la en morceaux et ajoutez les, servez tiède, sinon, on continue.... Wer die Mangosuppe haben will, der sollte jetzt die Mango schälen und kleinschneiden und in die "Suppe" geben und lauwarm servieren....Ansonsten geht's hier weiter! Sinon, mettez en alternance les perles du japon cuites, les mangues.... Sonst abwechselnd die gekochten Perlen und Mangostücke in ein Glas geben.... Il me restait un peu de fruits de la passion....Mettez les petits verres dans le frigo pendant une nuit et servez frais le lendemain, evidemment, vous pourriez ajouter d'autres fruits exotiques comme les litchis etc. J'en pourrais manger des tonnes.... Ich hatte noch etwas Passionsfrüchte übrig....Ansonsten die Gläser eine Nacht kaltstellen und dann am nächsten Tag gekühlt servieren, eventuell mit anderen Früchten wie Litchis etc. Ich könnte dann alle Gläser eigentlich alleine essen.........

12 commentaires:

Nathalie a dit…

Das sieht aber wirklich toll aus. - Aus was bestehen eigentlich die Tapioca?

sammelhamster a dit…

Sieht gut aus!
Ich mag beim Thai am liebsten die gebackene Banane mit Honig, mhmmm.

La cuisine des 3 soeurs a dit…

Super, Tapioca habe ich im Schrank seit ewig und Mangos sind auch immer da. Bei mir wird es Pudding geben. So viel ich weiss, besteht Tapioca aus Maniok-Mehl.

Evi a dit…

Hast du ein Glück mit deinen Restaurants.. Hier gibts meist nur die bereits erwähnte Banane, manchmal auch Ananas oder gebackenes Eis oder ein asiatisch angehauchter Dosenobstsalat.

Nach den Tapiocaperlen müsste man mal suchen, ins Auge gesprungen sind die mir noch nie, dabei wollte ich unbedingt mal Bubble Tea machen.

katha a dit…

mag ich auch gerne, aber unbedingt warm, dünnflüssig, mit palmzucker gesüsst und mit einem pandanusblatt mitgekocht. dann ist es wirklich wie urlaub in thailand. simpelste variante: mit banane.

mestolo a dit…

Spannende Sache das, ich werde mal nach diesen Perlen tauchen müssen.

Chaosqueen a dit…

Tapiokaperlen wollte ich schon seit längerem ausprobieren, habe aber immer wieder vergessen sie zu kaufen. Morgen starte ich einen erneuten Versuch im Asia-Laden, ich hoffe ich werde erfolgreich sein.

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: keine Ahnung, um ehrlich zu sein, ist so ähnlich wie Stärke. Oder wie lacuisinede3soeurs es kommentiert.
@Evi: Bubble Tee? Schrill....
@Katha: bei mir geht alles, nur keine Bananen.....

Barbara a dit…

Nach Tapioka habe ich noch gar nie gesucht, gute Idee. In Thailand esse ich das immer, hier kriegt man's nirgends, ich bin auch nicht sooo scharf drauf...

Diesen Bubble-Tea habe ich vor Jahren viel in Shanghai getrunken, war vor 5 Jahren ca. Mode, inzwischen soll das der letzte Hit in den USA und CDN sein, kommt bestimmt bald hierher.

Claudia a dit…

Schöne Idee - Tapioka gibt es hier eigentlich überall in Asialäden. Mit Perlsago (allerdings nicht aus der Maniokwurzel) hat man vielen Leuten den Spaß daran verdorben. Mit Kokosmilch und Mango werde ich aber gern einmal einen Versuch starten.

lavaterra a dit…

Nachgemacht und gerade probiert - einfach göttlich!!! Danke fürs Rezept.

entegutallesgut a dit…

Jetzt weiß ich endlich wie diese schlitzigen Scheißerchen heißen.
Danke!