18 janvier 2010

Cochon "de la tête au pied" - Schwein vom "Kopf bis zum Fuss"

C'est une spécialité de mon charcutier, Gilles Vérot. Et je suppose que c'est une tradition très ancienne, quand on a tué un cochon, on a tout utilisé, comme ici, dans cette terrine, du museau au pied en passant par le boudin..... Diese Terrine ist eine Spezialität meines Charcutier Gilles Vérot, und sicherlich auch eine lange Tradition, denn wenn man früher Schweine schlachtete, nutzte man alles, so wie hier, von der Schnauze über die Blutwurst bis hin zu den Füssen. Ici on voit bien les morceaux de cochon. Und hier sieht man genau die verschiedenen Teile vom Schwein. J'ai fait une salade de mâche avec des carottes râpées, mais j'avoue, les pommes de terre sautées auraient été meileur! Dazu gab's einen Feldsalat mit geriebenen Karotten, bare ich gebe zu, Bratkartoffeln wären schon gut gewesen!

14 commentaires:

lamiacucina a dit…

ein ganzes Schwein im portablen Taschenformat. Nicht schlecht.

Eva a dit…

Für mich den Feldsalat und Bratkartoffeln! :-)

chezuli a dit…

Das ist ja ein super-teil. Ein paar Scheiben schicken. Sieht sehr sehr lecker aus.....

sammelhamster a dit…

Mmmmh, der Feldsalat sieht lecker aus :-D

Marqueee a dit…

Sieht großartig aus. Und wäre eigentlich das perfekte Vorhaben fürs Porkcamp.

Was ist denn das oberhalb der Blutwurst-Schicht?

Bolli's Kitchen a dit…

@Marqueee: meinst Du die Gurken? Ist eine Art Sülze.

Marqueee a dit…

Ah, Gurken. Vielen Dank. Bei einem derartig vollständigen Ansatz, dazu noch aus Frankreich, hätte es mich jetzt auch nicht gewundert, wenn es Hirn gewesen wäre.

Bolli's Kitchen a dit…

@Marqueee: ich denke, Hirn war da wohl nicht drin, aber Schnauze, Fuss, etc.

Houdini a dit…

Das gefällt mir, bin für Deftiges gerne zu haben, aber Helen rümpft die Nase, so erlaube ich mir derartiges nur selten, jedoch vor einigen Tagen wurde ein Stück Schwartemage gekauft.

Ja, Schwartemage heisst das Ding bei uns, auf HD Schwartenmagen. Woher der Name kommt, ist mir unklar. Schwarte sei auch drin enthalten, neben Fleisch, aber Magen? In DE heisse es Presskopf, mehr fand ich nicht.

Bedies klingt nicht so edel wie "Terrine", aber viel besseres ist da vermutlich auch nicht drin :-)

Ulli a dit…

Da sieht man es wieder, die Franzosen wissen halt, was gut ist.

Hier in DE gibt es bestimmt nicht wenige, die sich von so einer Terrine voll Schauder abwenden würden, Schweinskopf, Schweinsfüße, Blutwurst, ....

Lecker ;-9

Gestern gab es bei uns übrigens mal wieder einmal Kuttelsuppe! Auch so ein Thema...


LG

kulinaria katastrophalia a dit…

Solange die Sülze außen bleibt darf auch die Bratkartoffel fehlen ;p

Claus a dit…

Tolles Teil, dein metzger hat´s drauf!
@houdini
Ich glaub, "Magen" ist die Hülle - wie beim Pfälzer Saumagen.

Flo Bretzel a dit…

C'est bien connu, dans le cochon, tout est bon!

Bolli's Kitchen a dit…

@Houdini: Presskopf kenne ich, dachte aber bislang immer, es sei der Kopf ( nicht das Hirn) ähnlich wie beim Kalbskopf.
@Ulli: Kuttels esse ich nicht, ausser, wenn ich nicht weiss, das es welche sind, und, vorher in D. ass ich sowas auch nicht, weil's dort irgendwie nicht so gut aussah wie hier.
@Claus: ja, das hat er, er hat auch mehrere Auszeichnungen.