16 décembre 2009

Tarte Tatin

A l'origine, la tarte Tatin est déjà une tarte râtée, donc, on peut la râter autant qu'on veut!!! Chouette! Je ne suis pas très fan de cette tarte, je préfèrre la tarte aux pommes, et je ne la mange que rarement, donc, je ne suis pas une experte et ça se voit.....Tant pis, cela va faire rire les soeurs Tatin dans leur tombes..... Ursprünglich sollte die Tarte Tatin einfach nur eine Tarte aux pommes werden, aber dann liess eine Schwester Tatin die Äpfel auf dem Herd "anbrennen" und das Malheur musste dann mit dem Teig bedeckt werden. Ich bin kein grosser Freund von dieser Tarte, und das sieht man dann auch hier. Die Tarte Tatin ist bischen verhunzt, was aber eh egal ist, da es sich ja schon um ein "missratenes" Grundrezept handelt! Meiner ähnelt einem Butterkuchen..... Préparez une pâte brisée et abaissez là dans la taille du moule que vous utilisez. Eine Pâte Brisée ( Mürbeteig) herstellen und dann in der Grösse der Kuchenform ausrollen. Bloss keinen Blätterteig nehmen!!!!!!!!!! Faites fondre 150g beurre ( salé) avec 150g (ou plus!) du sucre, remuez sans cesse. 150g Butter ( meine war gesalzen ) mit 150 ( der etwas mehr) Zucker schmelzen lassen und immer umrühren. Il faut faire attention que le caramel ne vient pas trop brun et donc amère, je déteste le caramel brun trop cuit, donc, le mien était très très clair! Man muss aufpassen, dass der Karamel nicht zu dunkel wird, und somit bitter. Ich mag deshalb Karamel nicht so gerne, deshalb ist meiner immer recht hell! Versez le caramel dans un moule à tarte et mettez les pommes. Den Karamel dann in die Tarteform geben und alles mit Äpfeln gut garnieren. Mettez la pâte sur le moule et "fermez" avec vos doigts. Enfournez cette tarte à 180° pendant une bonne heure, la tarte est prête quand vous voyez que le caramel sorte aux bords. Dann den Teig auf die Form geben und alles gut zusammendrücken. Bei 180° gut eine Stunde garen, die Tarte ist dann fertig, wenn der Karamel an den Seiten herausquillt. Quand vous sortez la tarte, prenez un moule plus grand et tournez la tarte, attention, c'est chaud et le caramel coule! N'attendez pas, sinon, le caramel durcit et vous n'arrivez plus à tournez la tarte.... Wenn die Tarte fertig ist, eine grössere Form nehmen und die Tarte dann umdrehen, Achtung, es ist heiss und der Karamel läuft aus! Nicht damit warten, denn wenn der Karamel erstmal fest ist, kriegt man den Kuchen nicht mehr aus der Form.... Souvent, on sert cette tarte chaude avec un peu de crème ou la glace à la vanille, l'originale se mange nature!Je dois dire que la version avec le beurre salé apporte une touche bretonne à cette tarte. Oft serviert man diese Tarte heis mit Crème Fraîche oder Vanilleeis, im Original isst man sie ohne alles. Besonders gut schmeckte mir das etwas salzige Karamel, ist mal etwas anderes!

7 commentaires:

sammelhamster a dit…

Schön: ein ganzer Kuchen und nicht nur ein Mini-Apfel-Mürbteig-Plätzchen :-D

Nathalie a dit…

Beim Karamell ist es mir auch immer lieber ...zu hell als zu dunkel.

Cami a dit…

Die Tarte ist in die Mode gekommen. Ist immer beliebter. Sieht lecker aus! Schönen Tag noch. Cami

chezuli a dit…

Und jetzt noch obendrauf einen richtigen Klecks Sahne...

peppinella a dit…

obwohl ich mir vor über einem jahr eine tarte-form zugelegt habe, hab ich immer noch keinetart-tatin gebacken. muß ich mal nachholen...im neuen jahr

kulinaria katastrophalia a dit…

Bei diesem Riesenhaufen Salz auf der Butter kann die Tarte ja nur .... ;p

Mülli a dit…

Sehr lecker, Mülli!