19 décembre 2009

Tarte fine aux poires

Il me restait un peu de pâte feuilletée et des poires, donc, ici la variante de l'incontournable tarte fine! Ich hatte noch etwas Blätterteig übrig und Birnen die dringend gegessen werden mussten, hier nun die Variante der unschlagbaren "tarte fine"! Sapoudrez la pâte avec un peu de sucre ( ici le sucre à la vanille) et coupez les poires en fines lamelles. Den Teig mit Zucker ( hier Vanillezucker) bestreuen und mit dünn gehobelten Birnenscheiben belegen. Encore une couche de sucre et un peu de la canelle et des noix de beurre et ensuite, enfournez cette tarte à 180° pendant 45 minutes. Dann noch eine Schicht Zucker und etwas Zimt und alles mit ein paar Butterflocken bedecken und bei 180° gut 45 Minuten backen. Et voilà, au lieu de la manger avec une boule de glace, j'ai pris la compote d'hiver. Statt der obligatorischen Eiskugel, gab's dazu den Winterkompott.

5 commentaires:

Nathalie a dit…

So schnell und einfach kann gutes sein!

lamiacucina a dit…

Danke für das Kompott dazu. Viel origineller als mit Vanilleiskugeln.

mipi a dit…

Schöne Idee zur Birnenverwertung. Das sieht exterm lecker aus.

reibeisen a dit…

sehr fein. das machen wir heute zur nachspeise. danke für die idee!

tobias kocht! a dit…

Blätterteig habe ich such noch übrig. Gute Idee!