29 novembre 2009

Pintade aux lentilles autrement - Perlhuhn mit Linsen aus dem Ofen

Et oui, la douceur automnale est finie, on ressort les casseroles et on mijote.....Pintade aux lentilles est un grand classique de la cuisine bourgeoise française, "chez Allard", c'est un "must". Pour changer, j'ai cuit les lentilles avec la pintade et pas séparement comme on le fait "chez Allard". Ja ja, das Sommer-Revival im Herbst ist vorbei, die Schmortöpfe werden wieder herausgeholt....Perlhuhn mit Linsen ist ein grosser Klassiker der bürgerlichen französischen Küche, bei "Chez Allard" ein "Must", das sollte man mal gegessen haben. Bislang habe ich Linsen und Perlhuhn, wie bei Allard, getrennt gekocht, jetzt kam alles in einen Topf. Demandez à votre volaillier de couper la pintade en morceaux. Salez, poivrez et esplettez les bien. Den Geflügelhändler bitten, das Perlhuhn ( ein normales ginge zur Not auch...) in Stücke zu schneiden, diese dann mit Salz, Pfeffer und Espelette würzen. Ensuite, faites saisir les morceaux et enlevez les. Dann die Stücke von allen Seiten gut anbraten und dann zur Seite stellen. Et maintenant, faites suer pas mal d'échalotes et un peu d'ail dans la sauteuse. Ensuite, ajoutez des tomates. Und jetzt reichlich kleingeschnittene Schalotten und etwas Knoblauch in dem Topf anbraten. Und dann die Tomaten dazugeben. Après 10 minutes, ajoutez les lentilles, ici les verts du Puy. Ajoutez la pintade et mouillez à la hauteur avec du vin rouge et du bouillon, portez à ébullition et enfournez à 200°, à couvert, pendant 45 minutes environ. Ajoutez du thym et du laurier. Nach 10 Minuten dann die Linsen ( hier grüne aus Puy) dazugeben. Dann die Perlhuhnstücke dazugeben, mit Rotwein und Brühe auffüllen, einmal aufkochen und dann zugedeckt bei 200° ca. 45 Minuten im Ofen garen, Lorbeer ud Thymian noch dazugeben. Et voilà, un plat très savoureux mais simple en même temps. Servez avec des pommes de terre écrasées à la fourchettes..... Und fertig, ein feines und doch ganz einfaches Gericht. Am besten mit Stampfartoffeln servieren.

5 commentaires:

chezuli a dit…

fantastico!!! Una bella idea.....

Nathalie a dit…

Wir sind ja keine großen Linsenfans, aber kleine, rote, umbrische habe ich noch zuhause. Und Perlhuhn lieben wir ja sehr. Wird also probiert - das könnte ich mir doch gut vorstellen.

lamiacucina a dit…

ist das nicht zu lang für die Linsen ? Bei mir wären sie nach der Zeit zur Creme-Suppe verkocht. Das Originalrezept von Allard ziehe ich vor.

kitchen roach/galley roach a dit…

das ist genau nach meinem Geschmack, alles in einem Topf. nur Perlhuhn bekomme ich nicht! :(

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: das geht mit jeden Linsen, vielleicht ist dann nur die Kochzeit kürzer.
@Robert: war nicht der Fall, dachte ich auch!
@Kitchen roach: na ja, Huhn oder Ente geht zur Not auch....