15 novembre 2009

Peperonata e polpettini

Là, c'est vraiement la dernière minute pour cette recette plutôt "estivale" ( quoique, il fait plutôt doux en ce moment!), mais on trouve encore des bon poivrons et les tomates, eh bien, j'ai pris une conserve, home-made. Evidemment, la peperonata est aussi bonne sans saucisse mais sur du pain grillé.... Es ist höchste Eisenbahn für dieses doch recht sommerliche Gericht ( hier ist es gerade wieder recht mild...), noch gibt es Paprika, die Tomaten, das ist eine andere Geschichte, meine waren selbst eingelegt. Natürlich schmeckt die Peperonata auch ohne Wurst nur zu gröstetem Brot.... J'ai pris des poivrons rouges et jaunes, coupez les en morceaux. Ich habe gelbe und rote Paprika genommen, beides kleinschneiden. Faites revenir des oignons blancs, un peu d'ail et du peperoncino. Weisse Zwiebeln, etwas Knoblauch und Peperoncino anbraten. Ajoutez les poivrons et du laurier et faites mijoter un peu.J'ai déglacé avec un tout petit peu de Balsamico Bianco.... Dann die Paprika dazugeben und ein Lorbeerblatt und etwas andünsten. Ich habe noch mit etwas weissem Balsamico das Ganze abgelöscht..... Prenez des bonnes tomates dans les bocaux ou bien dans les boîtes et ajoutez un peu. Laissez mijoter une bonne demi heure. Vérifiez l'assaisonnement. Bitte nur gute Tomaten in Dosen oder Gläsern nehmen, diese dann dazuschütten und alles gut 30 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Abschmecken. Comme d'hab, j'ai pris une saucisse toulousaine et j'ai formé des petites boules. Faites les saisir et ajoutez quelques pignons de pins. Wie gehabt war ich faul und habe einfach aus einer Bratwurst kleine Bällchen geformt und die dann scharf angebraten mit Pinienkernen. A la fin, ajoutez la peperonata et les pâtes et voilà! Ganz am Schluss dann die Peperonata und die Nudeln dazugeben und das war's dann auch schon!

7 commentaires:

sammelhamster a dit…

Den Bratwurststrick muss ich mir merken ;-)

Nathalie a dit…

Das Gericht geht doch auch im Winter!

chezuli a dit…

Ich sags doch: Nach Paris......!!

lamiacucina a dit…

ob pasta, peperonata oder polpette: wird alles gerne gegessen.

Karin a dit…

schon gespeichert !
das schmeckt mit Sicherheit auch im Winter :-)

kulinaria katastrophalia a dit…

Gestern wurden endlich Bratwürstchen tiefgekühlt eingelagert für die spontane Kocherei bei Anreiz ;-)

Barbara a dit…

Ich nehme auch immer rohe Bratwurst und mache daraus Klößchen. ;-)

Sehr schön - sommerliches Gericht, Paprika mag ich sowieso gerne. Wird gegessen.

Das erinnert mich übrigens an die Maccheroni al sugo e polpettine bei Peppinella! :-)