10 novembre 2009

Coquilles St. Jacques et scarole aux pommes de terre - Jakobsmuscheln mit Endivienstampfkartoffeln

Dans ma région en Allemagne, on mange la scarole ( là bas on l'appelle endive!)avec des pommes de terre écrasées et je voulais faire découvrir cette spécialité à Jean-Noël. Heureusement, il y avait des coquilles St. Jacques, il n'aimait pas trop ce plat régional.... Sammelhamster hat ja so schön Werbung für den Endiviensalat gemacht, dass ich doch gleich einen eingekauft habe. Ausserdem kannte meine Mitesser dieses typische Gericht aus meiner Heimat auch noch nicht, nämlich Endivien mit Kartoffelstampf. Es gefiel ihm nicht so ganz, zum Glück gab's die Jakobsmuscheln..... La scarole était énorme et d'autres recettes suiveront..... Der Endiviensalat war mächtig gross, es folgen also noch weitere Rezepte.... Préparez une vinaigrette comme d'habitude, j'ai ajouté des échalotes, et faites cuire des pommes de terre. Coupez la scarole en lamelles, goûtez, si vous la trouvez trop amère, mettez la dans un peu d'eau salé. Ensuite, écrasez les pommes de terre, ajoutez les à la vinaigrette et versez un peu de bouillon pour la rendre plus liquide. Mélangez avec la scarole. Eine Vinaigrette wie gehabt zubereiten, ich habe noch Schalotten reingeschnibbelt. Dann Kartoffeln kochen und den Endiviensalat in Streifen schneiden, falls er zu bitter ist, kurz in Salzwasser geben. Dann die Kartoffeln zerstampfen und zu der Vinaigrette geben, falls alles zu "trocken" ist, Bouillon dazugeben. Den Endiviensalat druntermischen. Même si Jean-Noël n'aimait pas trop la scarole, je trouvais cette combination très bonne! Auch wenn Jean-Noël die Endivien nicht so macht, ich fand die Beilage prima zu den Muscheln, und, so hatte ich viel mehr davon!

14 commentaires:

lamiacucina a dit…

mit corail hab ich die Muscheln bei uns noch kaum gesehen. Nehm ich halt den Kartoffelstampf.

sammelhamster a dit…

Schade, dass es JN nicht so geschmeckt hat....ich komm' dann vorbei und helf' dir bei den Resten - auch von den Jakobsmuscheln :-))))

Nathalie a dit…

Jakobsmuscheln - mhhhhhh, gerne, immer. Endivien - nee, brauch ich nicht! ;-))

Eva a dit…

Ich nehm dann auch den Endivien-Kartoffelstampf...so wird alles gerecht unter uns aufgeteilt! :-)

Barbara a dit…

Geschmäcker sind doch unterschiedlich! :-)

Ich nehme auch die Coquilles St. Jacques - die esse ich auch ohne Endivienkartoffelstampf. ;-)

reibeisen a dit…

interessant, auch bei uns mischt mensch endiviensalat mit kartoffeln. allerdings mit erkalteten. und dann kommt noch ein wenig kürbiskernöl drüber. und was die jakobsmuscheln angeht: neid. pur. die gibt's bei uns einfach nicht in annehmbarer qualität und frische.

chezuli a dit…

Kartoffelstampf mit Endivien: Das hatte ich seit meiner Kindheit nicht mehr. Sehr schöne Inspiration. Und die Muscheln... mein Gott, schick rüber die Dinger.

Claus a dit…

...die Dinger sehen ja wieder richtig gut aus - du lebst im Jakobsmuschelparadies...

mestolo a dit…

Oh, Salat im Kartoffelstampf - ich liebe das!!!

Arthurs Tochter a dit…

Kartoffelstamp mit Endivien kannte ich nicht! Das klingt sehr gut. Wird ausprobiert! Danke!

Schnick Schnack Schnuck a dit…

Vielleicht kann man es als Kartoffelsalat besser unterjubeln?

tobias kocht! a dit…

Tolle Exemplare, deine Jakobsmuscheln.

kulinaria katastrophalia a dit…

Kartoffelendivienzusammenführung - famose Idee für die morgige Essensgestaltung

kochend-heiss a dit…

Jakobsmuscheln sind ein Traum! Aber Kartoffelpüree mit Endivien kenne ich noch gar nicht. Interessant.