25 novembre 2009

Baskische Crostini basques

Au Pays Basque, on fait un boudin noir qui est très rélevé car on ajoute pas mal d'espelette. A cause du boudin, j'ai appellé mes crostini ainsi, les topinambours sont, à ma connaissance, pas une spécialité basque, ou je me trompe?.... Im Baskenland kann man eine spezielle, sehr scharfe Blutwurst kaufen, die mit viel Espelette gewürzt ist. Und so kam ich dann auch auf den Namen des Gerichtes, Topinambur sind, so meine ich zumindest, nicht gerade eine baskische Spezialität.... Epluchez les topinambours et coupez les ensuite en morceaux. Topinambur schälen und dann in Stücke schneiden. Faites revenir un peu de lar et des échalotes avec pas mal d'espelette et ajoutez les topinambours, mouillez à la hauteur avec du lait ( ou la crème...) et laissez cuire à peine 20 minutes. Dann Speck und Schalotten anbraten und mit reichlich Espelette würzen, dann das Gemüse dazugeben und mit Milch ( oder Sahne..) auffüllen und gut 20 Minuten weichkochen. Ensuite,mixez les topinambours. Dann die Topinambur gut pürieren. Tartinez les tranches de pain de campagne avec la purée de topinambours. Dann Landbrotscheiben mit Topinamburpürée bestreichen. Et mettez les rondelles du boudin noir sur chaque tartine et mettez les sous le grill. Dann mit Blutwurstscheiben belegen und unter dem Grill "rösten". Sapoudrez d'espelette et voilà! Dann mit Espelette noch besteuen und fertig!!

12 commentaires:

Barbara a dit…

Espelette im Püree, in der Wurst und oben drauf - das klingt so, wie wenn ich das unbedingt nachmachen müsste. :-)

chezuli a dit…

Tja, das ist mal wieder was zum nachbauen. Sieht sehr lecker aus....

lavaterra a dit…

Da hat dein TM wieder gute Arbeit geleistet. ;-)

sammelhamster a dit…

Kreative baskische Küche!

Nathalie a dit…

Ich ersetze dann doch Topinambur durch Kartoffeln - das schmeckt dann aber sicher auch.

Eva a dit…

Klingt ausgesprochen lecker!

Franz a dit…

Ich liebe Topinambur, aber nicht jeder Magen kommt damit zurecht. Bei der Blutwurst ist es meist eher "Kopfsache" - harte Kost, alles in allem, sehr kreativ und sicher oberköstlich. Für mich als Topi/Blutwurst/Espelette-Fan ein absolutes MUSS!

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: oder Apfelkompott, nicht so süss vielleicht?
@Franz: ja, Du sagst es.....

lamiacucina a dit…

die crostini-version von Himmel und Erd ?

Barbara a dit…

Topinambur sei wohl Gewohnheitssache - der Magen gewöhnt sich daran, wenn man es 2, 3 mal hintereinander isst...

Arthurs Tochter a dit…

da könnte man auch glatt Rheinhessische Crostini draus machen. Die Blutwurst, die es hier teilweise bei den Landmetzgereien zu kaufen gibt, ist genial lecker! In der Kombination mit Topinambur war sie mir bisher gänzlich unbekannt, stelle ich mir aber lecker vor!

Hausgemachtes a dit…

Interessant mit dem Topinambur. Finde ich eh eine tolle Knolle. ;-)