14 octobre 2009

Patate e funghi porcini

Chez nous, on aime bien la cuisine simple, ici il suffit d'avoir 3 très bons ingrédients pour faire un plat magnifique et dans le quel, le goût des produits resort vraiement. Wir lieben die einfache, aber gute Küche. Für dieses leckere Essen reichten 3 Zutaten, mehr wäre fast ein Verbrechen gewesen, finde ich. Man sollte wirklich nur frische Steinpilze nehmen, die Getrockneten sind zu stark im Geschmack. Le prix des cèpes à Paris s'approche à ceux de la truffe....Mais bon, tant pis, quand on aime..... Auch wenn die Steinpilzpreise hier in Paris fast denen der Trüffel gleichen, was soll's.....Wenn's schmeckt! Coupez des cèpes en fines lamelles, en même temps, faites revenir dans l'huile d'olive très douce, genre de Ligurie, des rondelles de pommes de terre pendant 10 bonnes minutes environ. Die Steinpilze in Scheiben schneiden, ebenfalls ein paar Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und schon mal 10 Minuten in einem sehr milden Olivenöl ( aus Ligurien) anbraten. Ajoutez ensuite les cèpes, remuez un peu. Ensuite, salez et poivrez et versez un peu de vin blanc et du fumet de poisson ( ou pas, dans ce cas prenez plus de vin blanc). Dann die Steinpilze dazugeben, gut vermischen. Etwas anbraten und dann erst mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Weisswein und Fischfond ( oder nur Wein!) dazuschütten und vor sich hin braten lassen. Et quand les cèpes sont presque cuites et il n'y a plus de liquide, mettez les au four à 180° pendant 10 minutes, pendant ce temps là, j'ai fait cuire les filets de bar côté peau. Und wenn die Steinplize dann fast gar sind, einfach für 10 Minuten bei 180° in den Ofen geben und in der Zwischenzeit die Wolfsbarschfilets auf der Hautseite braten. Et voilà, c'était un vrai régal! Und fertig, es war einfach nur köstlich!Und dabei fällt mir ein, dass ich dieses Gericht eigentlich noch zusätzlich bei dem derzeitigen Event "Herbstliches mit Kartoffeln und Pilzen" einreichen könnte.....

10 commentaires:

sammelhamster a dit…

So mag ich Herbst!!

Nathalie a dit…

Toll!
So macht Steinpilz-Kochen und -Essen Spaß. Mir sind am Sonntag Bewohner der Steinpilze (obwohl sie halbiert und ohne sichtbare Löcher waren) in Massen bim Schneiden entgegengekrabbelt. :-(

Eva a dit…

Mit solch super Zutaten in allerbester Qualität kocht es sich mit Freude!

Claus a dit…

Das wär was für´s Wochenende, mal sehn ob ich endlich mal irgendwo Steinpilze finde, was musst du denn in Paris dafür zahlen?

Bolli's Kitchen a dit…

@Nathalie: gab's dann eine Suppe mit Fleischeinlage?....
@Claus: Möchtest Du das jetzt wirklich wissen?...Diese hier kosteten 85EU/ Kg, normal ist sonst zwischen 25 und 55EU....

Cherry Blossom a dit…

Super schöens Gericht.. und die Pilze sehen vielleicht toll aus... aber das ist schon ein Wort der Preis - Hammer!! LG Alissa

Véronique a dit…

Zu den Preisen: heute auf dem Carlsplatzmarkt in Düsseldorf kosteten sie zwischen 6,80 und 7,00 pro 100g. Die kleinen kamen aus Südafrika...

kulinaria katastrophalia a dit…

Das gefällt ungemein :-) Die Pilze schießen dieses Jahr etwas spät aus dem Boden, das gibt sich hoffentlich noch.

Gracianne a dit…

Ah, ca y est, tu en as trouve?

Bolli's Kitchen a dit…

@Gracianne: rue de Grenelle, 7e, en face du Maillol