09 juillet 2009

Bucatini con le sarde

Hélas, je ne suis pas en Sardaigne ( il y a aussi des coins très beau et pas seulement Porto Cervo et ses nouveaux riches.......), mais avec ce plat sarde, je m'y sens presque. Sauf là-bas, on ramasse le fenouil sauvage..... Leider bin ich gerade nicht auf Sardinien ( es gibt dort wirklich schöne Flecken und nicht nur Porto Cervo mit der neureichen Clique...), aber mit diesem typisch sradischen Gericht fühle ich mich fast wie dort.....Mit dem Unterschied, dort kann man den wilden Fenchel an jedem Wegrand pflücken.... Blanchissez ( min.)un peu de fenouil, le mieux, prenez les petites bulbes! Ensuite, gardez l'eau de cuisson et coupez les bulbes en petits dés, préservez. Faites revenir un oignon blanc, déglacez avec l'eau de cuisson, ajoutez un peu de safran et ensuite, faites cuire à feu doux le fenouil. Fenchelknollen, am besten die kleinen, blanchieren (5 Min.), das Kochwasser aufbewahren und den Fenchel in kleine Würfel schneiden. Dann weisse Zwiebel anbraten, mit dem Fenchelkochwasser ablöschen, Safranfäden dazugeben und dann den Fenchel. Pendant ce temps, faites cuire des bucatini( dans l'eau de cuisson de fenouil...). Mélangez la sauce safranée aux fenouil aux pâtes et ajoutez des pignons de pin et des raisins secs. Salez et poivrez. Bucatini kochen( am besten in dem Fenchelkochwasser...) und dann mit der Fenchelsauce vermischen, Pinienkerne und Rosinen dazugeben. Et juste avant de servir, laissez fondre quelques anchois dans un peu d'huile d'olive et faite cuire des filets de sardines de chaque côté. Kurz vor dem Servieren dann ein paar Sardellenfilets in Olivenöl schmelzen lassen und dann die Sardinenfilets von beiden Seiten braten.Für alle, die nicht an frische Sardinen kommen, einfach Sardinen aus der Dose ( aber dann Topqualität bitte!) direkt zu den Nudeln geben! Encore un peu de vert de fenouil et on passe à table!!!! Noch ein bischen Fenchelgrün drüberstreuen und dann kann's losgehen!!!

10 commentaires:

lamiacucina a dit…

bei Sardinen hab ich hier immer Hemmungen wegen der Frische.

lory a dit…

buoniiii!
un bel assiette de pâte bien savoureu, j'adore!!

aurelvelvet a dit…

Oh là là, tout me plaît la dedans! Et j'ai eu la surprise de découvri du fenouil sauvage dans mon jardin recemment... A tester!

Eva a dit…

Wenn du von Zutaten in 'Top-Qualität' sprichst, wird's hier immer eng - leider! :-(

reibeisen a dit…

schlicht und ergreifend: mmmmmmmm, so lecker!

Bolli's Kitchen a dit…

@Robert & Eva: dann nehmt sehr gute Sardinen aus der Konserve, das gibt's doch sicher bei Euch?

gourmet a dit…

Ohhh lecker, ich habe auch noch einige im Schrank, yummy. :)

Nathalie a dit…

Na, die Mischung kannte ich noch gar nicht. Interessant. Wird ausprobiert.

Barbara a dit…

ICH WILL NACH SARDINIEN!!!

JETZT!!!

...oder zumindest diese leckere Pasta...

kulinaria katastrophalia a dit…

Wir zehren auch noch weitgehend von tiefgefrorenem wilden Fenchel, der frische will durch die Wetterbedingungen nicht so richtig wachsen.